Login



Gedenktafel Hermann & Richard Knaus

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2021

Gedenktafel Hermann & Richard Knauss 1

Gedenktafel Hermann & Richard Knaus - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2021

Gedenktafel Hermann & Richard Knauss 2

Gedenktafel Hermann & Richard Knaus - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2021

Gedenktafel Hermann & Richard Knauss 3

Gedenktafel Hermann & Richard Knaus - Bild 3
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3

Beschreibung

Eine unscheinbare querrechteckige graue Marmortafel an der Fassade eines Wohnhauses am Hauptplatz erinnert an zwei bedeutende St. Veiter Bürger, die sich durch ihr berufliches Wirkes große Verdienste erworben haben.

Legende, Geschichte, Sage

Die St. Veiter Familie Knaus stammt aus der Gottschee. Johann Knaus (1808 - 1871), der Großvater von Hermann und Richard Knaus, erwarb 1836 das Haus Innere Stadt 95, heute Hauptplatz 11, wo die beiden Brüder im ausgehenden 19. Jh. zur Welt kamen.
Der am 19. Oktober 1892 geborene und 1970 verstorbene österreichische Gynäkologe Hermann Hubert Knaus wurde mit der von ihm und dem Japaner Ogino Kyūsaku entwickelten Knaus-Ogino Methode zur natürlichen Empfängnisverhütung berühmt. Als Autor einer überreichen medizinischen Fachliteratur wirkte er richtungsweisend bis auf den heutigen Tag.
Sein älterer Bruder Richard (1889 - 1974) machte sich hingegen einen Namen als Portätist und Landschaftsmaler. Der akademische Maler, der ein reiches künstlerisches Werk hinterließ, blieb zeitlebens unverheiratet und kinderlos.

Gemeinde

St. Veit a. d. Glan

Standort

Die Gedenktafel befindet sich an der Fassade des Gebäudes Hauptplatz 11.
Hauptplatz 11
9300 St. Veit a. d. Glan