Login



KULTURDENKMÄLER in KÄRNTEN und SLOWENIEN

left
right
Matschekkreuz Gedenktafel den Kriegsopfern Rieding, Kirchenbauerkreuz Schlosskapelle Kollegg Bacher Kreuz Prnjak Kapelle Lukasbauerkreuz Schwarzenbach Gedenktafel den Mobilisierten Bildstock Johanneshöhe Glaserkreuz Kropfkreuz Ziegelgitterfenster vulgo Stuller Hauskreuz der Familie Watschonig Dorfkreuz Walddorf Drei Winter Linden vor der Kirche in Köstenberg Gedenktafel, Ljuba Prenner gewidmet Mlinar Kreuz Wasserturm am Hauptplatz in Muta Trenk Kreuz Wappenrelief und Stadelfenster Gut Schafferhof
Gedenkzimmer im Mesnerhaus

Legende, Sage, Geschichte

Der Unterricht im Mesnerhaus fand von 1935 bis 1958 statt. Im Schuljahr 1935/36 fand der Unterricht sogar in zwei Klassen statt und es wurde der Ruf nach einem weiteren Klassenzimmer laut, welches auch eingerichtet wurde. Am 19. Juni 1937 hat der Schulrat am Gebäude einen Blitzableiter angebracht.
Auch nach dem Zweiten Weltkrieg fand in diesen Räumlichkeiten der Unterricht statt und zwar ab dem 14. Jänner 1946. Die Schule hatte damals 65 Schüler. 1958 wurde ein neues Schulgebäude errichtet.

Quelle: Branka Roškar, Župnija sv. Anton na Pohorju, Sv. Anton na Pohorju: Župnija, 2009, str. 74.

Beschreibung

Im Gedenkzimmer im Mesnerhaus neben der Kirche ist eine Ausstellung mit altem Schulinventar zu sehen.

Weitere Details