Login



KULTURDENKMÄLER in KÄRNTEN und SLOWENIEN

left
right
Schalenstein bei der Kirche St. Michael in Oberjeserz Prägraderkreuz Friedhofskreuz in Zgornja Kapla Jaukkreuz Zubother Kreuz Neues Salzer Kreuz Prevalje / Golak Kapelle Pušnik-Kapelle Schlossbergkreuz Gedenktafel, der Druckerei Mohor gewidmet Tschortschkreuz Ziegelgitterfenster vulgo Valente Fatimakapelle Kloster Wernberg Heiliger Florian am Wohnhaus vulgo Kucher Kirschbaumerkreuz Kriegerdenkmal Ettendorf Steinobjekt Seniorenwohnheim Šukler-Kapelle
Bahnhof Vuhred

Legende, Sage, Geschichte

Der erste Zug fuhr 1863 durch Vuhred. Gleichzeitig wurde das Bahnhofsgebäude gebaut. Für den Bahnhof und der dazugehörigen Infrastruktur wurden 7,30 ha Feld und Wiese benötigt. Das Stationsgebäude wurde im gleichen Stil wie einige anderen Gebäude dieser Art im Drautal gebaut. Bis 1939 lautet der Name Vuhred-Marenberg. Im Inneren der Station ist auch noch eine alte Sicherheitsvorrichtung, welche aus Maribor hierher gebracht wurde und im Jahr 1985 montiert wurde. Davor mussten die Weichen händisch gestellt und geschlossen werden. Gleichzeitig mit der Eisenbahn wurde auch die erste Holzbrücke gebaut. Schon ein Jahr danach wurde sie vom Wasser fortgespült, weswegen man eine neue aus Metall baute.

Beschreibung

Das Gebäude ist gemauert, auf jeder Seite des Hauptteils befinden sich fünf große Fenster mit Fensterläden. Im Gebäude befinden sich auch Wohnungen für die Eisenbahner. Vor dem Bau der Wasserleitung versorgten sie sich mit dem Wasser aus dem Brunnen. Bis 1939 hieß die Haltestelle Vuhred-Marenberg (der Name stand auch auf Kyrillisch darauf).

Weitere Details