Login



KULTURDENKMÄLER in KÄRNTEN und SLOWENIEN

left
right
Stachl Kreuz Modrekreuz Tisäckerbachbrücke Sandbauerkreuz Petutschnig Linde in Wieting Gruberkreuz Pollheim Ednerkreuz Weißenberg Aichbauer Kreuz Passions Taferl Forma viva, Roman Makše; »Von hier bis hier« Latschacher Fastentuch von Valentin Oman Denkmal für die gefallenen Kämpfer des I. Pohorski Bataillon Nagelschmiedkreuz Herzele Bildstock Ganzkreuz Fassadenmalerei Gasthof Liegl Bischofkreuz Paildorf Wegkreuz Bischofeck Bildstock Kirchgasse Aschermittwoch Marterl
St. Oswalder Liederbrunnen

Legende, Sage, Geschichte

Das kleine Bergdorf St. Oswald bei Eberstein spielte eine bedeutende Rolle in der Entstehung des "Neuen Kärntner Liedes". An diese Entwicklung und ihre wichtigsten Vertreter (Glawischnig-Mulle-Mittergradnegger) erinnern die zum "Volksliedhaus" umgestaltete alte Schule und dieser Brunnen.

Beschreibung

Dreistrahliger Brunnen mit verschiedenen musikalischen Symbolen verziert, Metalltafeln mit Inschriften (siehe Dargestellte Motive/Inschriften).

Weitere Details