Login



Kärntner Kreuzweg - Teil 2

Foto: Norbert Cech 2005

Karl Vouk, IV. Jesus begegnet seiner Mutter

Kärntner Kreuzweg - Teil 1 - Bild 1

Foto: Norbert Cech 2005

Josef Stefan, VII. Simon von Cyrene hilft Jesus das Kreuz tragen

Kärntner Kreuzweg - Teil 1 - Bild 2

Foto: Norbert Cech 2005

Reimo Wukounig, VIII. Veronika reicht Jesus das Schweißtuch

Kärntner Kreuzweg - Teil 1 - Bild 3

Gertrud Weiss-Richter, IX. Jesus fällt zum dritten Mal unter dem Kreuz

Kärntner Kreuzweg - Teil 1 - Bild 4

Kiki Kogelnik, X. Jesus wird seiner Kleider beraubt

Kärntner Kreuzweg - Teil 1 - Bild 5

Joze Boschitz, XI. Jesus wird an das Kreuz genagelt

Kärntner Kreuzweg - Teil 1 - Bild 6

Foto: Norbert Cech 2005

Karl Brandstätter, XII. Jesus stirbt am Kreuz

Kärntner Kreuzweg - Teil 1 - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Kalvarienberganlage in Stein i. Jauntal. Vierzehn in den 1990-er Jahren restaurierte und von zeitgenössischen KünstlerInnen ausgestaltete Breitpfeilerbildstöcke führen zur Kirche St. Laurentius hinauf. Der Karner der Kirche bildet als Grabkapelle Jesu den Abschluss.
Kärntner Kreuzweg - Teil 1

Legende, Geschichte, Sage

Als es in den 1990-er Jahren notwendig wurde, dem im Laufe der Zeit immer mehr und mehr verfallenden Kreuzweg der Kirche von Stein im Jauntal seine einstige Vielfalt und Schönheit wiederzugeben, wurde versucht, 14 Künstlerinnen und Künstler für die Gestaltung dieses Kreuzweges zu gewinnen, die im Kärntner Unterland geboren sind oder eine Beziehung zu diesem wunderschönen Teil Kärntens haben. Jede Station wurde von einer anderen Persönlichkeit gestaltet. Die liturgischen Inhalte der einzelnen Stationen des Leidensweges Christi sind vorgegeben, die künstlerische Auseinandersetzung war frei. Abschluss und Höhepunkt des Kärntner Kreuzweges bildet seit 1996 der von Kiki Kogelnik (1935–1997) geschaffene moderne Totentanz im Inneren des Karners der Lorenzikirche. Ein derartiger Kreuzweg als Gemeinschaftswerk vieler Kärntner Künstler ist in dieser Form in Kärnten einzigartig.

Quellen:
http://www.kulturdreieck-suedkaernten.at/Kulturstandorte/st_kanzian.html
http://www.kanzian.at/Kultur/Kreuzweg.htm

Motive / Inschriften

Totentanz

14 Kreuzwegstationen:
I. Jesus wird zum Tode verurteilt.
II. Jesus nimmt das Kreuz auf seine Schultern.
III. Jesus fällt zum ersten Mal unter dem Kreuz
IV. Jesus begegnet seiner Mutter.
V. Simon von Zyrene hilft Jesus das Kreuz zu tragen.
VI. Veronika reicht Jesus das Schweißtuch.
VII. Jesus fällt zum zweiten Mal unter dem Kreuz.
VIII. Jesus begegnet den weinenden Frauen.
IX. Jesus fällt zum dritten Mal unter dem Kreuz.
X. Jesus wird seiner Kleider beraubt.
XI. Jesus wird ans Kreuz geschlagen.
XII. Jesus stirbt am Kreuz.
XIII. Jesus wird vom Kreuz genommen und in den Schoß seiner Mutter gelegt.
XIV. Der Leichnam Jesu wird ins Grab gelegt.

Gemeinde

St. Kanzian am Klopeinersee

Standort

Kalvarienberganlage zur Kirche St. Laurentius bei Stein im Jauntal hinauf

Dazu im Lexikon