Login



Edelhamerkreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Edelhamerkreuz 1

Edelhamerkreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Edelhamerkreuz 2

Edelhamerkreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Edelhamerkreuz 3

Edelhamerkreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Edelhamerkreuz, hl. Antonius v. Padua 1

Edelhamerkreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Edelhamerkreuz, hl. Antonius v. Padua 2

Edelhamerkreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Edelhamerkreuz 4

Edelhamerkreuz - Bild 6
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6

Beschreibung

Das Edelhamerkreuz besteht aus einem rechteckigen Betonsockel, auf welchem sich das zur Gänze aus Holz gefertigte Nischensegment mit einem abschließenden Satteldach erhebt. Der Bildstock birgt eine Statue des hl. Antonius von Padua. Die Nische ist durch ein schmiedeeisernes Gitter mit der integrierten Jahreszahl 1987 gesichert. Darunter ist auf einem Holztäfelchen zusätzlich das Jahr 2004 vermerkt.

Nicht öffentlich zugänglich.

Legende, Geschichte, Sage

Der Bildstock erfüllt die Funktion einer privaten Gedenkstätte für die verstorbenen Familienangehörigen und wurde 1987 zum Gedenken an den in diesem Jahr verstorbenen Reinhard Inzinger errichtet. Die ebenfalls am Bildstock angebrachte Jahreszahl 2004 erinnert an das Todesjahr von Erna Inzinger.

Gemeinde

St. Veit a. d. Glan

Standort

Das Kreuz steht inmitten des Hofensembles.
Seestraße 27
9300 St. Veit a. d. Glan

Entstehungszeit

1987

Eigentümer / Betreuer

Fam. Wolfgang Inzinger