Login



Kreuzkapelle Wolfsberg

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2012

Kreuzkapelle 1

Kreuzkapelle Wolfsberg - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2012

Kreuzkapelle 2

Kreuzkapelle Wolfsberg - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2012

Kreuzkapelle 3

Kreuzkapelle Wolfsberg - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2012

Kreuzkapelle 4

Kreuzkapelle Wolfsberg - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2012

Kreuzkapelle 5

Kreuzkapelle Wolfsberg - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2012

Kreuzkapelle 6

Kreuzkapelle Wolfsberg - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2012

Kreuzkapelle 7

Kreuzkapelle Wolfsberg - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Die Kreuzkapelle (am Priel) ist ein kleiner, 1733/34 errichteter, rechteckiger Bau mit Dachreiter und Säulenvorhalle, der 1956 als Gedächtnisstätte für die Opfer beider Weltkriege ausgestattet wurde. 1994 erfolgte eine Fassadenrestaurierung, wobei die spätbarocke Farbigkeit wieder hergestellt wurde.

Legende, Geschichte, Sage

Seit 1956 dient die Kreuzkapelle als Gedächtnisstätte für die Opfer der Weltkriege.

Motive / Inschriften

Im Inneren der Kapelle hängt ein großes Kreuz ohne Korpus. Zu beiden Seiten sind Tafeln mit der Inschrift
- den Gefallenen beider Weltkriege
- ewig lebt der Toten Taten-Ruhm
angebracht. An den Seitenwänden befinden sich Marmortafeln mit den Namen der Gefallenen und Vermissten.

Gemeinde

Wolfsberg

Denkmalschutznummer

78141

Standort

Die Kreuzkapelle steht in der Klagenfurter Straße westlich des Friedhofs.
Klagenfurter Straße
9400 Wolfsberg

Entstehungszeit

1733/34

Eigentümer / Betreuer

Stadtgemeinde Wolfsberg