Login



Kapelle Maria im Walde

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2013

Kapelle Maria im Walde 1

Kapelle Maria im Walde - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2013

Kapelle Maria im Walde 2

Kapelle Maria im Walde - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2013

Kapelle Maria im Walde 3

Kapelle Maria im Walde - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2013

Kapelle Maria im Walde, Marienstatue

Kapelle Maria im Walde - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2013

Kapelle Maria im Walde, Kruzifix

Kapelle Maria im Walde - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2013

Kapelle Maria im Walde, Gottvater mit Heiliger-Geist-Taube

Kapelle Maria im Walde - Bild 6
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6

Beschreibung

Die Kapelle Maria im Walde steht am Waldrand direkt neben der Straße. Sie besitzt eine kleine Vorhalle mit einem auf gemauerten Stützen ruhenden Satteldach. Das Innere ist durch ein Metallgitter gesichert und beherbergt neben einer Marienstatue ein Kruzifix mit Gottvater im Wolkenkranz.
Die letzte Renovierung der Kapelle erfolgte im Jahr 1989 durch die Familie Salzmann vulgo Karner.

Die Marienstatue stammt aus der Pfarrkirche St. Margarethen. Nachdem sie jahrelang im Pfarrstadl untergebracht war, wurde sie von Pfarrer Pichorner der Familie Salzmann zur Verfügung gestellt, welche sie renovierte und ihr in der Kapelle einen neuen Standort gab. Bis dahin befand sich in der Kapelle nur eine einfache Gewandstatue der Muttergottes.

Legende, Geschichte, Sage

Der Hof vulgo Karner brannte im Jahr 1852 zur Gänze nieder. Nach der erfolgreichen Neuerrichtung wurde aus Dankbarkeit die Kapelle Maria im Walde erbaut.

Es gibt aber auch eine Legende, die besagt, dass an der Stelle, wo sich die Kapelle befindet, einst ein Wilderer erschossen wurde. Zum Gedenken an dieses Eregnis soll zuerst ein Marterl und später an dessen Stelle die Kapelle errichtet worden sein.

Bei der Kapelle Maria im Walde wird jedes Jahr eine Maiandacht abgehalten und zu Ostern erfolgt hier die Speisensegnung für die Familien der umliegenden Höfe.

Motive / Inschriften

Über dem Kapelleneingang steht zu lesen: "Sei gegrüßet und bitte für uns!"
Eine weitere Inschrift rechts neben dem Eingang verweist auf das Jahr der Renovierung.

Gemeinde

Wolfsberg

Standort

Die Kapelle steht an der Verbindungsstraße von St. Margarethen nach Hattendorf am Waldrand.
Maria im Walde 9
9412 St. Margarethen

Entstehungszeit

1870 - 80

Eigentümer / Betreuer

Karl Salzmann vulgo Karner