Login



Ziegelgitterfenster vulgo Podobnig

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Ziegelgitterfenster vulgo Podobnig 1

Ziegelgitterfenster vulgo Podobnig - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Ziegelgitterfenster vulgo Podobnig 2

Ziegelgitterfenster vulgo Podobnig - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Ziegelgitterfenster vulgo Podobnig 3

Ziegelgitterfenster vulgo Podobnig - Bild 3
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3

Beschreibung

Das Gewölbe im Untergeschoß des ca. 30 m langen Stadels am Podobnighof ist bis heute original erhalten, der obere Teil des Wirtschaftsgebäudes musste jedoch nach einem Brand im Herbst des Jahres 1994 - gerade ein Jahr nachdem das Wirtschaftsgebäude generalsaniert worden war - vollkommen erneuert werden. Innerhalb von 3 Monaten präsentierte sich der Stadel dann zu Jahresende wieder in neuem Glanz. Unter großem persönlichen Einsatz wurde der Stadel wieder aufgebaut und die Stadelfenster aus Ziegelsteinen im alten Muster neu verlegt. Dabei wurden die Fenster um 10 cm von der Pfeilerfront zurückversetzt, wodurch man eine optische Aufbesserung der Fassade erzielte.

Legende, Geschichte, Sage

1994 gab es im Raum Ebenthal-Grafenstein insgesamt 15 Stadelbrände innerhalb von 3 Monaten. Als Ursache galt Brandstiftung. Der oder die Täter konnten jedoch nie ausgeforscht werden.
Der Podobnighof wird inzwischen als Stiermastbetrieb geführt.

Gemeinde

Grafenstein

Standort

Der Stadel befindet sich östlich des Wohnhauses.
Truttendorfer Straße 60
9161 Grafenstein

Eigentümer / Betreuer

Fam. Deutschmann vulgo Podobnig