Login



Weiße Kreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Weiße Kreuz 1

Weiße Kreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Weiße Kreuz 2

Weiße Kreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Weiße Kreuz

Weiße Kreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Weiße Kreuz, Ladislaus I., König von Ungarn (* 1048 in Polen; † 29. Juli 1095 bei Neutra)

Weiße Kreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Weiße Kreuz, hl. Heinrich II. (* 6. Mai 973 od. 978 in Abbach oder Hildesheim; † 13. Juli 1024 in Grone)

Weiße Kreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Weiße Kreuz, hl. Johannes d. Täufer

Weiße Kreuz - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Weiße Kreuz, hl. Eleonore v. England (* 1222(?) in Aix-en-Provence, † 24. Juni 1291 in Amesbury in England)

Weiße Kreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Der auf einem quadratischen Grundriss errichtete Bildstock besitzt einen einfachen Schaft mit rechteckigen Nischen, auf dem ohne Übergang der leicht vorspringende Tabernakel mit Rundbogennischen aufsitzt. Darüber erhebt sich ein mit Holzschindeln gedecktes Pyramidendach mit einem Kugelknauf und einem zweifach gestrichenen Metallkreuz als Dachzier. 1981 renoviert und von Friedl Seidler-Nagele künstlerisch gestaltet, erfolgte die letzte Sanierung im Sommer 2010 im Auftrag von Fürst Heinrich Orsini-Rosenberg. Die Auffrischung der Malereien übernahmen Sieglinde und ihre Tochter Sarah Falkinger.

Legende, Geschichte, Sage

Das Weiße Kreuz in Grafenstein ist auch unter der Bezeichnung Marktkreuz bekannt. Anlässlich der Feier zur Erinnerung an das 40-Jahr-Regierungsjubiläum seiner Majestät des Kaisers Franz Josef I. beschloss der Gemeindeausschuss im Jahr 1888 auf Kosten der Gemeinde entlang der Strecke vom Weißen Kreuz beim Gemeindeamt bis zum Bahnhof (heutige Truttendorfer Straße) eine Allee anzulegen, welche den Namen "Kaiserallee" führen sollte. Die Bäume dazu spendete Fürst Rosenberg. Da der Bildstock in diesem Zusammenhang Erwähnung findet, ist zu vermuten, dass er um einiges älter ist.

Motive / Inschriften

Der Bildstock besitzt 8 Nischen auf zwei Ebenen mit folgenden Darstellungen:
In den rechteckigen Nischen unten: hl. Andreas; Ferdinand III., König v. Kastilien und León (* 30. Juli oder 5. August 1199 in Zamora; † 30. Mai 1252 in Sevilla); hl. Matthäus (angeschrieben als hl. Mathias); hl. Markus
In den Rundbogennischen oben: hl. Ladislaus I., König von Ungarn (* 1048 in Polen; † 29. Juli 1095 bei Neutra); hl. Heinrich II., röm-dtsch. Kaiser (* 6. Mai 973 od. 978 in Abbach oder Hildesheim; † 13. Juli 1024 in Grone); hl. Johannes d. Täufer; hl. Eleonore, Königin v. England (* 1222(?) in Aix-en-Provence, † 24. Juni 1291 in Amesbury in England)

Gemeinde

Grafenstein

Standort

Der Bildstock steht unmittelbar vor dem Gemeindeamt.
ÖR-Valentin-Deutschmann-Platz 1
9131 Grafenstein

KünstlerIn

Friedl Seidler-Nagele

Eigentümer / Betreuer

Gemeinde Grafenstein