Login



Herberzkreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Herberzkreuz, Renovierung 1

Herberzkreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Herberzkreuz 2

Herberzkreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Herberzkreuz 3

Herberzkreuz - Bild 3

Herberzkreuz - Bild 4

Herberzkreuz - Bild 5

Herberzkreuz - Bild 6

Herberzkreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Der massive Pfeilerbildstock, der einst wohl die Funktion eines Wegweisers besaß, steht heute inmitten von Feldern. Schon äußerst desolat, hat sich Christoph Ladanyi, der neue Eigentümer des Anwesens vulgo Herberz, dazu entschlossen, die Baulichkeit vor dem Verfall zu bewahren. Und so wurde 2018 mit Restaurierungsarbeiten am Bildstock begonnen. Nach der grundlegenden Sanierung des Mauerwerkes erhielt das Herberzkreuz 2019 einen neuen Dachstuhl, gefertigt von Tischlermeister Josef Tischler aus Aich bei Grafenstein, bestehend aus Lärchen- und Fichtenhölzern. Die Eindeckung erfolgte mit Steinschindeln. In einem nächsten Schritt sollen auch die vier Nischen des Bildstockes, deren Heiligendarstellungen völlig verwittert sind, neu gestaltet werden.

Legende, Geschichte, Sage

Im Franziszeischen Kataster ist zu sehen, dass früher am Bildstock ein Verbindungsweg von Althofen nach Thon vorbeiführte und hier eine Abzweigung zum Gehöft vulgo Herberz bestand. Der sonnseitige Hang beim vulgo Herberz trug vormals den Namen Rosenbühel, welcher in der Bevölkerung auch heute noch gelegentlich verwendet wird.

Gemeinde

Grafenstein

Standort

Der Bildstock steht ca. 100 m südwestlich des Gehöftes vulgo Herberz inmitten der Felder.
Wölfnitz 1
9131 Grafenstein

Eigentümer / Betreuer

Christoph Ladanyi