Login



Ziegelgitterfenster vulgo Juritsch

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Ziegelgitterfenster vulgo Juritsch 1

Ziegelgitterfenster vulgo Juritsch - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Ziegelgitterfenster vulgo Juritsch 2

Ziegelgitterfenster vulgo Juritsch - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Ziegelgitterfenster vulgo Juritsch 3

Ziegelgitterfenster vulgo Juritsch - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Ziegelgitterfenster vulgo Juritsch 4

Ziegelgitterfenster vulgo Juritsch - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Ziegelgitterfenster vulgo Juritsch 5

Ziegelgitterfenster vulgo Juritsch - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Ziegelgitterfenster vulgo Juritsch 6

Ziegelgitterfenster vulgo Juritsch - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Zweiter Stadel

Ziegelgitterfenster vulgo Juritsch - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Der Vorgängerbau des heutigen Wirtschaftsgebäudes entstand um das Jahr 1750. Der alte Stall war allerdings derart verbaut, dass er sich nicht modernisieren ließ und so entschied sich der Hofeigentümer 1951 für einen Neubau. Der Stadel wurde zuletzt ca. 2014 renoviert. Der etwa 30 x 19 m große Stall hat an drei Seiten rechteckige und rundbogige Ziegelgitterfenster mit Kreuzmuster.
Ein zweites, langgestrecktes Stallgebäude nördlich des Wohnhauses geht auf das Jahr 1800 zurück. Es wurde im 20. Jh. aufgestockt und man hat eine Betondecke eingezogen.

Legende, Geschichte, Sage

Der Hof, erworben von Peter Hambrusch, befindet sich seit 1827 im Familienbesitz und ist seit 1980 auf Kälberaufzucht und Stiermast spezialisiert

Gemeinde

Grafenstein

Standort

Ziegelgitterfenster vulgo Juritsch
Truttendorf 22
9131 Grafenstein

Eigentümer / Betreuer

Fam. Josef Hambrusch vulgo Juritsch