Login



Kriegerdenkmal Grafenstein neu

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kriegerdenkmal Grafenstein neu 1

Kriegerdenkmal Grafenstein neu - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kriegerdenkmal Grafenstein neu 2

Kriegerdenkmal Grafenstein neu - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kriegerdenkmal Grafenstein neu 3

Kriegerdenkmal Grafenstein neu - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kriegerdenkmal Grafenstein neu 4

Kriegerdenkmal Grafenstein neu - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kriegerdenkmal Grafenstein neu 5

Kriegerdenkmal Grafenstein neu - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kriegerdenkmal Grafenstein neu 6

Kriegerdenkmal Grafenstein neu - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kriegerdenkmal Grafenstein neu 7

Kriegerdenkmal Grafenstein neu - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Bei den Grabungsarbeiten zur Neuerrichtung des Denkmals - es ist über die Jahrzehnte hinweg bereits das 4. Kriegerdenkmal in Grafenstein - stieß man auf die Fundamente des ersten Denkmals von 1923, das damals bereits an dieser Stelle gestanden hatte. Eine Neuerrichtung war notwendige geworden, da das Vorgängerobjekt, bedingt durch die Wurzeln der daneben stehenden großen Linde, bereits faustgroße Risse im Mauerwerk aufwies in welches das Regenwasser eindrang und dem Denkmal von Jahr zu Jahr immer mehr zusetzte. Die Linde wollte man nicht schlägern und so beschloß der Gemeinderat einstimmig die Schaffung eines neuen Denkmals. Am 11.10.2018 fuhren die Bagger an, am 1.12.2018 war das neue Denkmal fertiggestellt.

Legende, Geschichte, Sage

Am 14. 12. 1918, vor 100 Jahren, wurde Grafenstein von slawischen Truppen besetzt und einen Tag später, nachdem der erste Kanonenschuss im Abwehrkampf gefallen war, wieder zurückerobert. Im Gedenken an diese Ereignisse wurde am Freitag dem 14.12.2018 das neu errichtete Grafensteiner Kriegerdenkmal eingeweiht.
„Mit der Einweihung unseres neuen Kriegerdenkmals, das an die Gefallenen beider Weltkriege und des Abwehrkampfes erinnert, wollen wir keineswegs alte Wunden aufreißen, sondern einen gemeinsamen Weg gegen das Vergessen gehen", so Walter Kulterer vom Abwehrkämpferbund Grafenstein.
Während der Gedenkfeier musste die FF Grafenstein völlig überraschend zu einem Einsatz ausrücken.

Gemeinde

Grafenstein

Standort

Das Kriegerdenkmal steht direkt am Kirchplatz.
Kirchplatz
9131 Grafenstein

Entstehungszeit

2018

Eigentümer / Betreuer

Gemeinde Grafenstein