Login



Ledrekreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Ledrekreuz 1

Ledrekreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Ledrekreuz 2

Ledrekreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Ledrekreuz 2

Ledrekreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Ledrekreuz, Kruzifix 1

Ledrekreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Ledrekreuz, Kruzifix 2

Ledrekreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Ledrekreuz, Kruzifix 3

Ledrekreuz - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Ledrekreuz, Kruzifix 4

Ledrekreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Das Alter des Ledrekreuzes ist nicht bekannt, doch dürfte es schon seit einigen Generationen bestehen. Valentin Egger wünschte sich zu seinem 50. Geburtstag die Renovierung des schon in die Jahre gekommenen Wegkreuzes und ein Jahr später, nämlich 2015, erfolgte schließlich die Neuerrichtung und im August 2015 die Einweihung des Ledrekreuzes. Das Kreuz und die danebenstehende Sitzbank sind aus Lärchenholz gefertigt. Der aus Lindenholz geschnitzte Herrgott stammt aus Südtirol. Neben einer Laterne ziert auch ein hölzerner Blumentrog das Kreuz und zu Füßen des Kruzifixes steht eine kleine Muttergottesstatue vom Monte Lussari.
2018 gab es beim Kreuz erstmals die österliche Fleischweihe.

Legende, Geschichte, Sage

Das Ledrekreuz steht an einer einst wichtigen Kreuzung, wo vier Wege zusammenkamen. Von hier führten u. a. Wege Richtung Norden nach Pirk und Unterwuchel und Richtung Süden nach Mieger. Der Weg Richtung Mieger führte zeitweise mitten durch den Ledrehof bzw. an der westlichen Hofgrenze entlang. Beim Kreuz grenzen auch mehrere Grundstücke aneinander.
Zumindest bis in die 1960-er Jahre war das Wegkreuz Station bei den jährlichen Bittprozessionen in der Pfarre Grafenstein. Eine dieser Prozessionen führte von der Grafensteiner Pfarrkirche über das Smollekreuz nach Schulterndorf zum Podobnigkreuz, weiter zum Ledrekreuz und zum Truttendorfer Kreuz und von diesem wieder zurück in den Ort.
Heute lädt eine Bank neben dem Kreuz die Spaziergänger und Radfahrer zum Verweilen ein.

Gemeinde

Grafenstein

Standort

Das Ledrekreuz befindet sich ca. 200 nördlich des Gehöftes an einem Fußweg.
Truttendorf
9131 Grafenstein

Eigentümer / Betreuer

Fam. Valentin Egger vulgo Ledre