Login



Wurmstein

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Wurmstein 1

Wurmstein - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Wurmstein 2

Wurmstein - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Wurmstein 3

Wurmstein - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Wurmstein 4

Wurmstein - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Wurmstein 5

Wurmstein - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Wurmstein 6

Wurmstein - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Wurmstein 7

Wurmstein - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Beim Wurmstein handelt es sich um einen etwa 2 m langen, in zwei Teile zerbrochenen Findling in dessen Mitte ein Kreuz eingeritzt ist. Dies verweist wohl auf die ursprüngliche Verwendung des Wurmsteins als Grenzstein zwischen Kärnten und der Steiermark. Der Stein dürfte bei der Verlegung an seinen aktuellen Standort im Rahmen von Straßenbaumaßnahmen in zwei Teile zerbrochen sein.

Legende, Geschichte, Sage

Der Wurmstein ist bereits im Franziszeischen Kataster verzeichnet. Im Bereich des Wurmstein-Gebietes wurde früher Eisenbergbau betrieben.
Die Namensgebung "Wurmstein" geht angeblich darauf zurück, dass am Stein eine schlangenförmige Versteinerung zu sehen ist.

Gemeinde

Glödnitz

Standort

Der Wurmstein befindet sich derzeit an der L 63, Flattnitzer Landesstraße, am westlichen Straßenrand rund 150 m südöstlich der Abzweigung von der Flattnitz Landesstraße L 63 zur Schafferalm bzw. nach Scharbach.
Flattnitz
9346 Glödnitz