Login



Kaierneggerkreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kaierneggerkreuz 1

Kaierneggerkreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kaierneggerkreuz 2

Kaierneggerkreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kaierneggerkreuz 3

Kaierneggerkreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kaierneggerkreuz 4

Kaierneggerkreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kaierneggerkreuz 5

Kaierneggerkreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kaierneggerkreuz 6

Kaierneggerkreuz - Bild 6
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6

Beschreibung

Eine erstes Hofkreuz entstand beim vulgo Kaiernegger im Jahr 1873. Das heutige Hofkreuz, gezimmert von Hugo Hochsteiner, geht auf das Jahr 1984 zurück. Es ist aus Zirbenholz gefertigt. In seiner Bauweise weicht es deutlich von den Standardkreuzen ab. Den Kreuzbalken ziert ein Metallstern auf welchem ein kleines hölzernes Kruzifix angebracht ist. Darüber erhebt sich ein mit Bitumenschindeln gedecktes breites Walmdach mit Zierleisten.
Die Einweihung des neuen Kreuzes erfolgte 1985 durch Pfarrer Otto Gritsch.

Legende, Geschichte, Sage

Für den Hofnamen gibt es verschiedene Schreibweisen, die sich im Verlauf der Generationen immer wieder leicht gändert haben. So finden sich die Formen Kayernegger, Kaiernegger und im digitalen Kartenprogramm des Landes Kärnten (Kagis) ist der Hof als vulgo Keiernegger eingetragen.

Gemeinde

Glödnitz

Standort

Das Kreuz steht inmitten des Hofes unmittelbar beim Wohnhaus.
Laas 9
9347 Glödnitz

Entstehungszeit

1873

Eigentümer / Betreuer

Hans Hochsteiner vlg. Kaiernegger