Login



Bischofskreuz Flattnitz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Bischofskreuz 1

Bischofskreuz Flattnitz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Bischofskreuz 2

Bischofskreuz Flattnitz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Bischofskreuz, Inschrift

Bischofskreuz Flattnitz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Bischofskreuz, Kruzifix 1

Bischofskreuz Flattnitz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Bischofskreuz, Kruzifix 2

Bischofskreuz Flattnitz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Bischofskreuz, Kruzifix 3

Bischofskreuz Flattnitz - Bild 6
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6

Beschreibung

Versteckt zwischen zwei Bäumen, die vermutlich zeitgleich mit der Errichtung des Kreuzes gepflanzt wurden und inzwischen eine beträchtliche Größe erreicht haben, handelt es sich hier um ein klassisches Holzkreuz mit Rückwand, Satteldach und einem großen Kruzifix. Das Kreuz wurde im Auftrag der Forstdirektion des Bistums Gurk errichtet und in der eigenen Tischlerei gefertigt. Es enstand als Ersatz für das zuvor an dieser Stelle stehende gemauerte Flattnitzer Kreuz.

Legende, Geschichte, Sage

Das Kreuz wurde anlässlich des 35-jährigen Jubiläums des Kärntner Diözesanbischofs DDr. Josef Köstner errichtet. An dieser Stelle stand zuvor ein gemauerter Bildstock, der bereits 1847 in der Glödnitzer Pfarrchronik als Flattnitzer Kreuz erwähnt wird. Unter Pfarrer Gregor Woschitz ist für das Jahr 1845 eine Renovierung des Bildstockes dokumentiert.
Bildstock bzw. Kreuz waren lange Zeit Station bei der alljährlichen Johanni- und Fronleichnamsprozession. Im Zuge des Straßenausbaues wurde der Platz vor dem Kreuz zu klein, die Teilnehmer mussten vielfach auf der Straße stehen, so dass die Familie Themessl aus gegebenen Anlass 1971 vor dem eigenen Wohnhaus auf der Flattnitz ein Kreuz errichteten, das seither als Prozessionkreuz dient.
Zu Johanni (24. Juni) gab es aufgrund eines Gelübdes über viele Jahrhunderte hinweg alljährlich eine Bittprozession um Regen von Metnitz auf die Flattnitz. Diese Prozession besteht bis heute, allerdings wurde der Prozessionsweg stark verkürzt und führt heute vom Alpl bis zur Filialkirche auf der Flattnitz.

Gemeinde

Glödnitz

Standort

Das Kreuz steht auf der Flattnitz östlich der Straße direkt neben dem ehemaligen katholischen Jugendheim.
Flattnitz 28
9346 Glödnitz

Entstehungszeit

1980

Eigentümer / Betreuer

Bistum Gurk