Login



Kaiernegger Kasten

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kaiernegger Kasten 1

Kaiernegger Kasten - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kaiernegger Kasten 2

Kaiernegger Kasten - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kaiernegger Kasten 3

Kaiernegger Kasten - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kaiernegger Kasten, Eingang 1

Kaiernegger Kasten - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kaiernegger Kasten, Eingang, hl. Florian

Kaiernegger Kasten - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kaiernegger Kasten, Eingang, Schloss

Kaiernegger Kasten - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Kaiernegger Kasten 4

Kaiernegger Kasten - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Der Kaiernegger Kasten ist ein 2-geschoßiger Blockbau mit Eckverzinkungen und einem mit Holzbretteln gedeckten Satteldach, der hangseitig oberhalb des Wohnhauses steht. Das obere Geschoß ragt zum Schutz gegen Ungeziefer jeder Art um eine Balkenbreite vor und besitzt kleine quadratische Luken zur ausreichenden Durchlüftung des Gebäudes. Den Eingang erreicht man über einen Außenbalkon. Das Schloss der Kastentür ist blechbeschlagen und rechts davon ist eine aus Blech geschnittene Figur des hl. Florian angebracht. Wo sich diese vormals befunden hat, lässt sich heute nicht mehr eruieren.
1963 erfolgte eine Sanierung des Kastens durch Simon Hochsteiner, Johann Hochsteiners Vater. So wurde die Rückwand des Speichers neu aufgezimmert und auch die Kastentüre ausgetauscht. Die Erneuerung des Daches erfolgte zu einem späteren Zeitpunkt.

Legende, Geschichte, Sage

Thomas Hochsteiner, der Urgroßvater von Johann Hochsteiner, erwarb den Hof, welcher sich inzwischen in 4 Generation im Familienbesitz befindet. Im Speicherkasten wurde bis etwa Mitte der 1970-er Jahre Getreide gelagert (Hafer, Gerste, Weizen, Winterroggen), der Fleischhimmel steht noch heute in Verwendung.
Die Schreibweise des Hofnames hat sich im Verlauf der Jahrhunderte von Kayernegger auf Kaiernegger und zuletzt Keiernegger geändert.

Gemeinde

Glödnitz

Standort

Der Speicherkasten steht nur wenige Meter abseits des Wohnhauses.
Laas 9
9346 Glödnitz

Eigentümer / Betreuer

Fam. Johann Hochsteiner vulgo Kaiernegger