Login



Ettingerkreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Ettingerkreuz 1

Ettingerkreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Ettingerkreuz 2

Ettingerkreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Ettingerkreuz 3

Ettingerkreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Ettingerkreuz 4

Ettingerkreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Ettingerkreuz 5

Ettingerkreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Ettingerkreuz 6

Ettingerkreuz - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Ettingerkreuz 7

Ettingerkreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Beim Ettingerkreuz handelt es sich um ein schlichtes Holzkreuz, gefertigt aus Rundhölzern und Brettern. Es ist von einem Zaun umgeben. Ursprünglich auf einer Lichtung aufgestellt, ist diese inzwischen völlig zugewachsen, so dass das Kreuz inmitten von Bäumen steht und kaum mehr zu finden ist. Beim Verkauf des Waldes am Ettingerkögele wurde das am Kreuz angebrachte Kruzifix heruntergenommen.

Legende, Geschichte, Sage

Das Gebiet unterhalb des Ettingerkögele befand sich ursprünglich im Besitz der Familie Müller vulgo Ettinger und wurde vermutlich in der 2. Hälfte des 19. Jhs. von Roman Müller I., dem Urgroßvater von Erwald Müller vulgo Ettinger (Gurk) gekauft. Erwald Müller ließ hier etwas unterhalb des Höhenrückens 1979 zum Gedenken an seine am 13.12.1978 bei einem Autounfall tödlich verunglückte Tochter Margit auf einer Waldlichtung ein Kreuz errichten.

Gemeinde

Glödnitz

Standort

Das Kreuz befindet sich im Wald unweit der Forststraße unterhalb des Ettingerkögele auf rund 1.440 m Höhe.
Ettingerkögele
9346 Glödnitz

Entstehungszeit

1979

Eigentümer / Betreuer

Josef Podesser