Login



Skulpturenpark Schloss Albeck

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

"Ein Herz für die Natur" von Andreas Klimbacher/Kärnten geschaffen, 2014

Skulpturenpark Schloss Albeck - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Josef Koppandi/Siebenbürgen schuf die Skulptur "Jeses liebt uns", 2014

Skulpturenpark Schloss Albeck - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Pavel Spelda/Tschechien schuf die Skulptur "Trauernde Hemma" im Jahr 2013

Skulpturenpark Schloss Albeck - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Von Gianluigi Zeni/Italien stammt die Skulptur "Vogel Emotion" von 2014

Skulpturenpark Schloss Albeck - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Pavel Spelda/Tschechien schuf den "Schutzengel" im Jahr 2012

Skulpturenpark Schloss Albeck - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Ayse Sultan Babayigit/Türkei schuf den "Liebesbaum" im Jahr 2015

Skulpturenpark Schloss Albeck - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Skulpturenpark

Skulpturenpark Schloss Albeck - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Seit dem Jahr 2011 findet auf Schloss Albeck alljährlich im Sommer in den Monaten Juni/Juli ein Bildhauersymposium mit verschiedenen Themenschwerpunkten statt. Die Bildhauer erhalten einen rohen Lärchenstamm aus den heimischen Wäldern und schaffen daraus in einer Woche eine künstlerisch hochwertige Skulptur, zuerst mit der Motorsäge und danach mit feineren Werkzeugen, wobei die Besucher die Bildhauer ganztags bei der Arbeit beobachten und mit ihnen sprechen können.
Bei dem Bildhauersymposium auf Schloss Albeck handelt es sich um eine Fortführung des Bildhauersymposiums von Maria Saal, das im Juli 2010 nach 9 Jahren zum letzten Mal stattfand und dessen Besonderheit in der Verknüpfung von Literatur und bildender Kunst bestand.

Legende, Geschichte, Sage

Das 1. Internationale Holzbildhauersymposion vom
6. - 15. Juli 2011 stand unter dem Thema "Engel & Dämonen".

Auch das 2. Internationale Holzbildhauersymposion vom 4. bis 13. Juli 2012 widmete sich dem Thema "Engel & Dämonen".

Das 3. Internationale Holzbildhauersymposion vom
2. bis 11. Juli 2013 stand im Zeichen "75 Jahre Heiligerklärung Hemma von Gurk". 10 renommierte Holzbildhauer aus 7 europäischen Ländern haben sich in diesem Jahr mit dem Leben der Kärntner Landesheiligen künstlerisch auseinandergesetzt und die Schutzpatronin Kärntens entweder figural als vornehme Frau des 11. Jhs. dargestellt oder sich abstrakt mit ihrem bemerkenswerten Leben befasst.

Das 4. Internationalen Holzbildhauersymposion vom 30. Juni bis 6. Juli 2014 widmete sich dem Thema "Liebe".

Beim 5. Internationalen Holzbildhauersymposions vom 1. bis 7. Juni 2015 stand nochmals das Thema "Liebe" im Vordergrund.

Das 6. Internationale Holzbildhauersymposion vom 29. Mai bis 3. Juni 2016 widmete sich dem Thema "Traum - Schlaf - Tod".

Das 7. Internationale Holzbildhauersymposion widmete sich dem Thema "Tanz".

Gemeinde

Albeck

Standort

Der Skulpturenpark befindet sich auf der Wiese vor dem Schloss.
Neualbeck 5
9571 Albeck

Entstehungszeit

seit 2011

Eigentümer / Betreuer

Elisabeth Sickl