Login



Fassadenmalerei Pfarrhof Sirnitz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Muttergottes mit Kind 1

Fassadenmalerei Pfarrhof Sirnitz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Muttergottes mit Kind 2

Fassadenmalerei Pfarrhof Sirnitz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Sonnenuhr 1

Fassadenmalerei Pfarrhof Sirnitz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Sonnenuhr 2

Fassadenmalerei Pfarrhof Sirnitz - Bild 4
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4

Beschreibung

Die westliche Fassade des Sirnitzer Pfarrhofs ziert eine Darstellung der Muttergottes mit Kind, flankiert von der Sirnitzer Kirche und dem Karner, gemalt 1981 von Rudolf Haidutschek. An der Südseite befindet sich eine alte Sonnenuhr, welche soweit es möglich war, im selben Jahr restauriert wurde (Wolf, 1981).

Legende, Geschichte, Sage

Der von einem Walmdach gedeckte Pfarrhof ist mittlerweile stark umgebaut. Den Angaben des Dehio-Handbuches Kärnten zufolge besitzt der südwestliche Erdgeschoßraum ein Stuckgratgewölbe des 16. Jhs. Laut der Gemeindechronik wurden der Pfarrhof und der Pfarrstadel allerdings erst zwischen 1796 und 1809 unter Pfarrer Josef Tamitz erbaut. Es dürfte sich dabei vermutlich nur um einen Um- beziehungsweise Ausbau des bereits zuvor bestehenden Pfarrhofes gehandelt haben.

Gemeinde

Albeck

Denkmalschutznummer

94525

Standort

Fassadengestaltung Pfarrhof Sirnitz
Kirchplatz 6
9571 Sirnitz

Eigentümer / Betreuer

Pfarre Sirnitz

Dazu im Lexikon