Login



Hochrindlkreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Hochrindlkreuz 1

Hochrindlkreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Hochrindlkreuz 3

Hochrindlkreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Hochrindlkreuz 3

Hochrindlkreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Hochrindlkreuz 4

Hochrindlkreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Hochrindlkreuz 5

Hochrindlkreuz - Bild 5

Foto: Aufnahme und Verlag Karl Koblmüller Archiv

Hochrindlkreuz auf einer alten Ansichtskarte

Hochrindlkreuz - Bild 6
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6

Beschreibung

Das alte Lärchenholzkreuz mit einem Satteldach und verzierten Stirnbrettern besitzt im Querbalken die Jahreszahl 1965 als Hinweis auf das Jahr seiner Errichtung, wobei die Vermutung besteht, dass es schon zuvor an dieser Stelle ein Kreuz gegeben hat. Es wurde ca. 2010 zuletzt saniert und bei dieser Gelegenheit das holzgeschnitzte Kruzifix vergoldet.

Legende, Geschichte, Sage

Mit dem Kauf seines Hauses auf der Hochrindl Nr. 3 erwarb Dr. Kanovsky auch ein zum damaligen Zeitpunkt schon recht desolates Holzkreuz, welches er daraufhin renovieren ließ.
Auf alten Ansichtskarten aus den 1960-er Jahren lässt sich erkennen, dass das Kreuz schon damals bestand. Es dürfte ursprünglich wohl zum Alpengasthof Hochrindl gehört haben.

Gemeinde

Albeck

Standort

Das Kreuz steht hangseitig unterhalb des Wohnhauses.
Hochrindl 3
9571 Albeck

Entstehungszeit

1965

Eigentümer / Betreuer

Dr. Werner Kanovsky