Login



Severkreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Severkreuz 1

Severkreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Severkreuz 2

Severkreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Severkreuz 3

Severkreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Severkreuz 4

Severkreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Severkreuz 5

Severkreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2017

Severkreuz 6

Severkreuz - Bild 6
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6

Beschreibung

Das Severkreuz wurde 1968 im Zuge des Brücken-neubaus in der engen Gurk an die heutige Stelle überstellt und 1975 vom damaligen Straßenmeister Friedrich Strohmaier erneuert und vom örtlichen Pfarrer neuerlich geweiht. Es handelt sich hier um ein schlichtes Holzkreuz mit einem gußeisernen Kruzifix, Satteldach und einer rautenförmigen Rückwand.

Legende, Geschichte, Sage

Mündlicher Überlieferung zufolge entstand das Kreuz ursprünglich im Gedenken an zwei polnische Arbeiter, die beim Bau der einstigen Eisenbrücke über die Gurk hier im Severgraben tödlich verunglückten. Es ist keine Jahreszahl bekannt, doch muss das Ereignis auf die Zeit vor 1948 zurückgehen.

Gemeinde

Albeck

Standort

Das Kreuz steht im Severgraben an der B 93, Gurktal Straße, östlich der Gurkbrücke.
Severgraben
9571 Albeck