Login



Kalvarienbergkapelle hl. Kreuz

Foto: Roland Adunka 2010

Kalvarienbergkapelle 1

Kalvarienbergkapelle - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Kalvarienbergkapelle 2

Kalvarienbergkapelle - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Kalvarienbergkapelle 3

Kalvarienbergkapelle - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Kalvarienbergkapelle, Pietà

Kalvarienbergkapelle - Bild 4
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4

Beschreibung

Die Kalvarienbergkapelle von Althofen steht auf einem felsigen Hügel, von Wald umgeben, nördlich des Oberen Msrktes. Sie wurde 1691 erstmals urkundlich erwähnt, 1998 erfolgte zuletzt eine Außenrenovierung.
Der kleine rechteckige Bau ist an drei Seiten durch korbbogige Arkaden geöffnet und weist eine 3-achsige Gestaltung auf, wobei in der Mittelachse im südlichen Teil beginnend, eine vielstufige Treppe bis zum Hochaltar führt. Die Kapelle besitzt innen ein Kreuzgratgewölbe auf gemauerten Pfeilern und hat eine hölzerne Westempore auf Steinpfeilern. Die Wandmalereien und die Arkadengitter stammen von 1907. Der Hochaltar und die Kreuzigungsgruppe sind vom Ende des 17. Jhs., zwei Seitenaltäre stammen aus dem 18. Jh., das kunstvolle Eisengitter vor dem Hauptaltar ist von 1725.
Im Jahr 1978/79 wurde die Kalvarienbergkapelle zuletzt renoviert. 1979 folgte dann die Sanierung der 14 Kreuzwegstationen, deren Nischen von Consuelo Mels-Colloredo kunstvoll ausgestaltet wurden.

Legende, Geschichte, Sage

Wird in der vorösterlichen Zeit für
Kreuzwegandachten genutzt.

Motive / Inschriften

Kapelle : Kreuzigungsszene geschnitzt und Pietà,
bemalte Kanzel

Gemeinde

Althofen

Standort

Die Kapelle befindet sich nördlich des Oberen Marktes im Wald.
Dobritscherstraße - Kalvarienberg
9330 Althofen

Entstehungszeit

17. Jh.

Eigentümer / Betreuer

Pfarrgemeinde Althofen

Dazu im Lexikon