Login



Pirkerkreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2021

Pirkerkreuz 1

Pirkerkreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2021

Pirkerkreuz 2

Pirkerkreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2021

Pirkerkreuz 3

Pirkerkreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2021

Pirkerkreuz, Kruzifix 1

Pirkerkreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2021

Pirkerkreuz, Kruzifix 2

Pirkerkreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2021

Pirkerkreuz, Kruzifix 3

Pirkerkreuz - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2021

Pirkerkreuz, Kruzifix 4

Pirkerkreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Beim Pirkerkreuz handelt es sich um ein hölzernes Wegkreuz mit einer rautenförmigen Rückwand und einem verblechten Satteldach, das ein Kruzifix ziert. Vermutlich wurde es einmal von Josefa Pichler (1889 - 1950), der Urgroßmutter von Angela Kramer, der heutigen Eigentümerin, erneuert. Auf Josefa Pichler geht jedenfalls die Neupflanzung der Eiche, in deren Schatten das Kreuz steht, zurück. Bereits umgestürzt, hat Hubert Schlintl aus Hörzendorf das Kreuz ca. 2017 wiederum aufgestellt und mit einem stabilen Betonfundament versehen. Da es sich beim Pirkerkreuz um ein ehemaliges Einsegnungskreuz handelt, darf vermutet werden, das sich an seiner Stelle einst ein gemauerter Bildstock befunden hat.

Legende, Geschichte, Sage

Wie im Franziszeischen Kataster ersichtlich, führte früher ein direkter Verbindungsweg vom Pirkerkreuz nach Unterbergen.
Das Pirkerkreuz hatte die Funktion eines Einsegnungskreuzes, d. h. dass bei Beerdigungen der Sarg mit dem Verstorbenen hier vom Pfarrer eingesegnet wurde, ehe die Trauergemeinde gemeinsam zur Hörzendorfer Kirche weiterzog.
Bis in die zweite Hälfte des 20. Jhs. war das Kreuz auch noch stets Station bei der alljährlichen Fronleichnamsprozession. Die Palmweihe hingegen erfolgte stets in der Pfarrkirche von Hörzendorf.
Überliefert ist außerdem, dass das Pirkerkreuz in früheren Zeiten bei vielen Hochzeiten Treff- und Sammelpunkt war, von wo die Hochzeitsgesellschaft das letzte Stück des Weges gemeinsam mit dem Brautpaar in ihren Kaleschen zur Kirche fuhr.

Gemeinde

St. Veit a. d. Glan

Standort

Das Wegkreuz steht an der Hörzendorfer Straße rund 200 m nördlich des Pirkerhofes..
Hörzendorf
9300 St. Veit a. d. Glan

Eigentümer / Betreuer

Angela Kramer vulgo Pirker

Dazu im Lexikon