Login



Nepomuk Bildstock

Foto: Marian Mickl 2020

Nepomuk Bildstock 1

Nepomuk Bildstock - Bild 1

Foto: Marian Mickl 2020

Nepomuk Bildstock 2

Nepomuk Bildstock - Bild 2

Foto: Marian Mickl 2020

Nepomuk Bildstock, Inschrift

Nepomuk Bildstock - Bild 3
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3

Beschreibung

Der Bildstock mit der Figur des Heiligen Johannes Nepomuk befindet sich an der Lobnigbrücke und stammt um das Jahr 1740.

Legende, Geschichte, Sage

Ein Heiligtum an einem Fluß soll den Übergang vor Unglück bewahren. Und so wacht der hl. Nepomuk wie in vielen Orten Kärntens so auch in Eisenkappel als Brückenheiliger über den Übergang beim Lobnigbach, der im Verlauf der Geschichte, ebenso wie die Vellach, immer wieder über die Ufer getreten ist. Einer Sage nach wurde der Ort einst von einem derart schweren Hochwasser heimgesucht, dass lediglich die höher gelegene Wallfahrtskirche Maria Dorn, der Zufluchtsort der Einheimischen, von den Fluten verschont geblieben ist. Als Dank dafür, gelobten die Bad Eisenkappler jedes Jahr eine Lichter-Prozession durchzuführen, die in Form des Kirchlein-Tragens seit dem Mittelalter bis heute alljährlich stattfindet.

Motive / Inschriften

Statue des Heiligen Nepomuk

Gemeinde

Eisenkappel - Vellach

Denkmalschutznummer

80904

Standort

Der Bildstock steht neben der Lobnigbrücke im Zentrum von Bad Eisenkappel.

Entstehungszeit

um 1740