Login



Christophorusfelsen in Vellach

Foto: Marian Mickl 2020

Christophorusfelsen 1

Christophorusfelsen - Bild 1

Foto: Marian Mickl 2020

Christophorusfelsen 2

Christophorusfelsen - Bild 2

Foto: Marian Mickl 2020

Christophorusfelsen, Rastplatz

Christophorusfelsen - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2020

Christophorusfelsen, Gedenkstein

Christophorusfelsen - Bild 4
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4

Beschreibung

Der Christophorusfelsen befindet sich östlich der Seebergbundesstraße und des Vellachbaches, ca. 100 m südlich der Abzweigung zum Paulitschsattel. Die ca. 12 m hohe Felsmalerei wurde im Jahre 1861 von Primus Haberl geschaffen. Die letzte Renovierung erfolgte laut Inschrift im Jahre 1985.

Zwischen der Seebergbundesstraße und dem Vellachbach ist ein kleiner Rastplatz mit hölzernem Wasserbrunnen und einem Gedenkstein angelegt.

Legende, Geschichte, Sage

Fährt man auf der Bundesstraße in Richtung Seebergsattel, so kommt man vor der Ortschaft "Bad Vellach" zu einem überlebensgroßen Felsbildnis des hl. Christophorus, zum einzigartigen Christophorusfelsen.

Es waren Fuhrleute aus dem Vellachtal, die 1861 das zwölf Meter hohe Bildnis des heiligen Märtyrers und Schutzpatrons der Fuhrleute und Autofahrer auf den Fels malen ließen.
Alljährlich im August findet dort ein Festgottesdienst mit Autoweihe statt.
Quelle: Homepage der Gemeinde Eisenkappel

Motive / Inschriften

Darstellung des Heiligen Christophorus mit Jesus auf der rechten Schulter. Folgende Inschriften sind auf der Felswand angebracht:
Primus Haberl 1861
Veiter 1935
KATC Eisenkappel 1959 1985

Inschrift am Gedenkstein:
Dem Gründer des KATC Eisenkappel Hans Lanzinger gewidmet; gegr. 1950

Gemeinde

Eisenkappel - Vellach

Standort

Der Christophorusfelsen befindet sich ca. 100 m südlich des ehemaligen Gasthauses "Unterer Paulitsch" in Vellach.
Vellach, Seeberg Bundesstraße
9135 Eisenkappel-Vellach

Entstehungszeit

1864

KünstlerIn

Primus Haberl

Eigentümer / Betreuer

KATC Kärnten