Login



Poscharnigkreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Poscharnigkreuz 1

Poscharnigkreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Poscharnigkreuz 2

Poscharnigkreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Poscharnigkreuz 3

Poscharnigkreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Poscharnigkreuz, hl. Josef

Poscharnigkreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Poscharnigkreuz, Herz-Jesu

Poscharnigkreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Poscharnigkreuz, Apostel Johannes

Poscharnigkreuz - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Poscharnigkreuz, Statue Muttergottes mit Kind

Poscharnigkreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Beim Poscharnigkreuz, einem Pfeilerbildstock mit Pyramidendach und einem eingestrichenen Kreuz als Dachzier, handelt es sich um einen neuen Bildstock, der erst 1980 im Auftrag von Andreas Matschek/Matžek vulgo Poscharnig/Požarnik von einer Baufirma errichtet wurde. Für die künstlerische Gestaltung der Bildstocknischen sorgte Annemarie Planteu. 2010 erfolgte eine Renovierung des Poscharnigkreuzes.

Legende, Geschichte, Sage

Das Poscharnigkreuz ist an den Bitttagen Sammelpunkt der Gläubigen am Weg zur Pfarrkirche.
Zu den drei Bitttagen gab und gibt es bis heute folgende Prozessionen in Abtei:
Bittmontag: Die Prozession führt von Abtei nach Gallizien
Bittdienstag: Die Prozession führt durch die Pfarre Abtei u. a. zum Kramerkreuz
Bittmittwoch: Die St. Margaretener und die Gallizier kommen nach Abtei
Weiters ist der Bildstock die 2. Station bei der alljährlichen Fronleichnamsprozession im Ort.

Gemeinde

Gallizien

Standort

Der Bildstock steht an der nördlichen Ortseinfahrt von Abtei.
Abtei 14
9132 Gallizien

Entstehungszeit

1980

KünstlerIn

Annemarie Planteu

Eigentümer / Betreuer

Roswitha Mak

Dazu im Lexikon