Login



Hoke-Brunnen

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Hoke-Brunnen 1

Hoke-Brunnen - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Hoke-Brunnen 2

Hoke-Brunnen - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Hoke-Brunnen 3

Hoke-Brunnen - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Hoke-Brunnen 4

Hoke-Brunnen - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Hoke-Brunnen 5

Hoke-Brunnen - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Hoke-Brunnen 6

Hoke-Brunnen - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Hoke-Brunnen 7

Hoke-Brunnen - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Der Brunnen am Dorfplatz von Gallizien besteht aus einem auf einen Steinquader angebrachten Schaufelrad, welches durch einen starken Wasserstrahl von unten angetrieben wird. Im Rahmen der Dorfplatzneugestaltung hatte Giselbert Hoke 2008 von der Gemeinde den Auftrag zum Entwurf des Brunnens erhalten.

Legende, Geschichte, Sage

Der Dorfplatz mit dem Hoke-Brunnen steht den lokalen Kultur- und sozialen Initiativen aus der Gemeinde als Präsentationsplattform zur Verfügung. Bereits 1997 wurde die vormalige Poglau Liegenschaft im Dorfzentrum von Gallizien von der Gemeinde erworben. 2000 wurde der Graben inmitten des Ortes mit Schotter aufgeschüttet und dadurch konnte eine große ebene Fläche hinzugewonnen werden. Es folgte 2002 die Ausschreibung eines Architektenwettbewerbs mit dem ursprünglichen Ziel – neben dem zu errichtenden Park und Parkplätzen – ein neues Gemeindezentrum zu erbauen, was jedoch nicht umgesetzt werden konnte. Letztlich wurde Architektin Christa Binder mit der Planung eines Dorfplatzes beauftragt, dessen Realisierung 2007 erfolgte.

Gemeinde

Gallizien

Standort

Der Brunnen steht im Ortszentrum von Gallizien unweit des Gemeindeamtes.
Dorfplatz
9132 Gallizien

Entstehungszeit

2008

KünstlerIn

Giselbert Hoke

Eigentümer / Betreuer

Gemeinde Gallizien