Login



Lipuškreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Lipuškreuz 1

Lipuškreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Lipuškreuz 2

Lipuškreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Lipuškreuz, hl. Dreifaltigkeit

Lipuškreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Lipuškreuz, Lourdesstatue 1

Lipuškreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Lipuškreuz, Lourdesstatue 2

Lipuškreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Lipuškreuz, Glasfenster Muttergottesdarstellung

Lipuškreuz - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Lipuškreuz, hl. Florian

Lipuškreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Das Lipuškreuz ist eine Kleinstkapelle in Form eines Laubenbildstockes mit einem weit vorkragenden Satteldach und einem einfach gestrichenen Kreuz als Dachzier, das auf zwei seitlichen Säulen aufliegt. Es besitzt einen begehbaren, durch eine Glastür gesicherten Innenraum mit seitlichen Glasfenstern und einem Altar mit einer Lourdesstatue.

Legende, Geschichte, Sage

Der Bildstock wurde von Anna und Karl Lipuš, den einstigen EIgentümern der angrenzenden Jessernigkeusche, in Eigenregie erbaut, aus Dankbarkeit für die Genesung des gelernten Maurers Karl Lipuš von einer schweren Erkrankung. Seit dem Bestehen des Bildstockes erfolgt die österliche Speisensegnung nicht mehr im Gasthof Jessernig, sondern hier beim Lipuškreuz. Die Jessernigkeusche ist inzwischen nicht mehr bewohnt.

Motive / Inschriften

Im Giebel: hl. Dreifaltigkeit
Rückseite: hl. Florian
Glasfenster: Muttergottes mit Kind

Gemeinde

Gallizien

Standort

Der Laubenbildstock steht nur wenige Meter westlich vom Landgasthaus Jessernig.
Wildenstein 26
9132 Gallizien

Entstehungszeit

1985