Login



Lobisserfresko Pfarrkirche Möllbrücke

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Lobisserfresko hl. Leonhard 1

Lobisserfresko Pfarrkirche Möllbrücke - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Lobisserfresko hl. Leonhard 2

Lobisserfresko Pfarrkirche Möllbrücke - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Lobisserfresko hl. Leonhard 3

Lobisserfresko Pfarrkirche Möllbrücke - Bild 3
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3

Beschreibung

Für die Pfarrkirche in Möllbrücke schuf Lobisser ein Fresko des hl. Leonhard, dem Kirchenpatron der spätgotischen Anlage. Das Fresko wurde von Lobisser aus Freundschaft für seinen Mitbruder Josef Birnbacher (Pater Heinrich OSB. St Paul) gemalt, der ebenfalls aus Möllbrücke stammte und hier seine Orts- und auch seine silberne Primiz feierte.

Legende, Geschichte, Sage

Switbert Lobisser hinterließ ein umfangreiches Lebenswerk. Seine lebenslange Freundschaft mit Dr. Hans Thaler (1878 - 1958), mit dem er die 7. und 8. Klasse des Marianums in Klagenfurt besuchte und auch im selben Jahr maturierte, führte dazu, dass er in Möllbrücke zahlreiche Fresken schuf. Josef Birnbacher wiederum war der Onkel von Dr. Hans Thaler.

Motive / Inschriften

hl. Leonhard

Gemeinde

Lurnfeld

Standort

Das Fresko befindet sich an der südlichen Turmseite.
Hauptstraße
9813 Lurnfeld

Entstehungszeit

1926

KünstlerIn

Switbert Lobisser

Eigentümer / Betreuer

Pfarre Möllbrücke

Dazu im Lexikon