Login



Friedhofskreuz Pusarnitz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Friedhofskreuz Pusarnitz 1

Friedhofskreuz Pusarnitz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Friedhofskreuz Pusarnitz 2

Friedhofskreuz Pusarnitz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Friedhofskreuz Pusarnitz 3

Friedhofskreuz Pusarnitz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Friedhofskreuz Pusarnitz, Kruzifix 1

Friedhofskreuz Pusarnitz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Friedhofskreuz Pusarnitz, Kruzifix 2

Friedhofskreuz Pusarnitz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Friedhofskreuz Pusarnitz, Kruzifix 2

Friedhofskreuz Pusarnitz - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Friedhofskreuz Pusarnitz, Kruzifix 3

Friedhofskreuz Pusarnitz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Schon von weitem sichtbar, signalisiert das an der Pusarnitzer Kirchenmauer angebrachte Friedhofskreuz, dass es sich hier um eine katholische Kirche handelt. Das Kreuz besitzt ein verblechtes Satteldach zum Schutz gegen Verwitterung und einen fast lebensgroßen, holzgeschnitzten und farbig gefassten Herrgott.

Legende, Geschichte, Sage

Vermutlich bis in die 1950-er Jahre fanden in Pusarnitz von Anfang Juni bis gegen Ende August an jedem Sonntag vor dem Hochamt Prozessionen unmittelbar um die Kirche herum statt, bei welchen um Verschonung vor Unwettern gebetet und gesungen wurde und das Friedhofskreuz vermutlich als Station mit eingebunden war. Inzwischen hat das Kreuz schon lange keine liturgische Bedeutung mehr. Es erfüllt ausschließlich seine Funktion als weithin sichtbares christliches Symbol der Auferstehung und des ewigen Lebens. Ursprünglich soll das Kreuz beim Friedhofseingang gestanden haben und erst 1967/77 an die Kirchenmauer übertragen worden sein.
Überhaupt war das religiöse Leben neben den Sonntagsgottesdiensten früher wesentlich ausgeprägter und reichhaltiger als heute. Es gab alljährlich 3 Bittprozessionen, die Markusprozession, die Florianiprozession (nach Stallhofen), eine Prozession zu Christi Himmelfahrt, eine Flurprozession über das Lurnfeld nach St. Magdalen sowie eine Auferstehungs- eine und Fronleichnamsprozession.

Gemeinde

Lurnfeld

Standort

Das Kreuz befindet sich an der südseitigen Kirchenaußenwand.
Kirchplatz
9813 Lurnfeld

Eigentümer / Betreuer

Pfarre Pusarnitz