Login



Schneeweiß Franz

Franz Schneeweiß (* 6. Mai 1926 in Villach; † 27. Februar 1982) war akademischer Maler und Bildhauer. und ein Schüler von Willi Zunk. Er war Mitbegründer der „Gesellschaft zur Förderung neuer Kunst – Gruppe 508“ und als dieser Herausgeber von Kunst- und Literaturpublikationen. Schneeweiß nahm an der 1. Großen Österreichischen Kunstausstellung im Künstlerhaus in Wien und im Künstlerhaus in Klagenfurt teil. Ihm wurde der Professorentitel verliehen. Der Franz-Schneeweiß-Weg in Villach erinnert an den Künstler, der in dieser Stadt einige Gebäudefassaden gestaltete. Zum Beispiel das Europa-Fresko am Heimat-Gebäude in der Ossiacher Zeile, das monumentale Sgraffito am Röntgenblock oder den Heimkehrer aus der Kriegsgefangenschaft am Wohnblock Ludwig Walter Straße/Ossiacher Zeile.