Login



Johannes Nepomuk (16. Mai)

Märtyrer.
* um 1350 in Nepomuk bei Pilsen / Tschechien
† 20. März 1393 in der Moldau bei Prag
Geriet als Generalvikar der Erzdiözese Prag durch sein mutiges Eintreten für die Rechte der Kirche in Konflikt mit König Wenzel IV. und wurde von der Prager Karlsbrücke in die Moldau gestürzt (einer Legende nach jedoch, weil er das Beichtgeheimnis der Königin nicht preisgab). Sein Kult fand große Verbreitung im Zuge der habsburgischen Gegenreformation. Durch seine Todesart wurde er zum beliebten Brückenheiligen.
Attribute: Domherrentracht, Märtyrerpalme, Kruzifix und manchmal die unverweste Zunge.
Patron Böhmens, der Beichtväter, der Schiffer, der Brücken und gegen Wassergefahren.