Login



Deuer, Wilhelm: Die Flurdenkmäler der Marktgemeinde Velden am Wörther See

Kärnten ist besonders reich an Flurdenkmälern,
das sind Bildstöcke, Wegkreuze und Wegkapellen. Als untrennbarer Bestandteil der von Menschenhand geformten Landschaft, sind sie seit Jahrhunderten eine besonders unmittelbare Ausdrucksform der Volksfrömmigkeit geworden, weil sie meist ohne direkte
Einwirkung kirchlicher Institutionen von der
Bevölkerung in Eigeninitiative errichtet worden
sind und auch ihre Erhaltung bis zum heutigen
Tag im Ermessen der Besitzer, Anrainer oder
ganzer Nachbarschaften liegt.Auch und gerade die Marktgemeinde Velden am Wörther See ist reich an solchen Flurdenkmälern.Der besondere Reiz liegt hier in der Vielfalt der Landschaft, da sich die Gemeinde
von den Ebenen des Rosentales (Treffen) über
die Westbucht des touristisch überformten
Wörthersees bis hin zur Einschichtgegend des
Ossiacher Tauern erstreckt. Deuer, Wilhelm: Die Flurdenkmäler der Marktgemeinde Velden am Wörthersee

Zusätzliche Information:

Deuer, Wilhelm: Die Flurdenkmäler der Marktgemeinde Velden am Wörther See. In: Marktgemeinde Velden am Wörther See. Geschichte-Kultur-Natur. Heyn, Klagenfurt: 353-357.