Login



Steinstele Črna na Koroškem

Foto: Tomo Jeseničnik 1999

Steinstele Črna na Koroškem - Bild 1

Beschreibung

Die Steinstele im Park gegen Gemeindehaus ist Teil der sphärischen Achse, ein Element, das zur Ausbalancierung der umliegenden Landschaft beitragen soll.

Legende, Geschichte, Sage

Pogačnik befasst sich seit 1985 mit der »Lithopunktur«, u. a. in Türnich, Cappenberg, Koper, Lipica, des Weiteren entlang der Grenze zwischen der Republik Irland und Nordirland, in Kärnten zwischen der Republik Slowenien und Österreich.

Motive / Inschriften

Das Kosmogramm von Črna na Koroškem ist das erste in der Reihe von drei Kosmogrammen, die das weibliche Prinzip (Yin) in der hiesigen Landschaft und im Menschen repräsentieren. Črna verkörpert dabei die Kräfte der sogenannten "schwarzen Göttin", also die Kräfte der Wandlung. Wandlung heißt das Auflösen von alldem, was durch das Leben überholt und dadurch unnütz wurde. Die von allem Überflüssigen gereinigten Kräfte werden zum Aufbau einer neuen Lebensphase vorbereitet. Črna steht für einen immerwährenden Neuanfang.
Die Steinstele steht im Bereich des Hauptplatzes von Črna.

Gemeinde

Črna na Koroškem

Standort

Im Park gegen Gemeindehaus
Center 101
2393 Črna na Koroškem

Entstehungszeit

1999

KünstlerIn

Marko Pogačnik, Šempas pri Novi Gorici

Eigentümer / Betreuer

Koroški pokrajinski muzej, Ravne na Koroškem

Dazu im Lexikon