Login



Sepp’n Kreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Sepp'n Kreuz 1

Sepp - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Sepp'n Kreuz 2

Sepp - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Sepp'n Kreuz, Inschrift

Sepp - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Sepp'n Kreuz, Inschrift 2

Sepp - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Sepp'n Kreuz, Kruzifix 1

Sepp - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Sepp'n Kreuz, Kruzifix 2

Sepp - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Sepp'n Kreuz, Kruzifix 3

Sepp - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Das 2005 auf der Sepp'n-Alm neu errichtete Holzkreuz wurde von Andreas Reinsberger gezimmert. Den Herrgott aus Lindenholz schnitzte dessen Sohn Siegfried Reinsberger. Im Mai 2005 erfolgte die feierliche Segnung des Kreuzes durch Dechant Franz Weißeisen, musikalisch umrahmt vom Gemischten Chor Zweinitz.

Das Kreuz ist nach Osten ausgerichtet.

Legende, Geschichte, Sage

Das Sepp'n Kreuz entstand im Zusammenhang mit dem Bau einer Almhütte durch die Familie Reinsberger zum Schutz der Hütte gegen Blitz und Unwetter.

Motive / Inschriften

Inschrift 1:

Geh nicht vorbei,
zück den Hut,
bet ein wenig,
das ist gut.
W.S.

Inschrift 2

Sepp'n Kreuz
Gott Dein Weg ist heilig.

Gemeinde

Weitensfeld im Gurktal

Standort

Das Wegkreuz befindet sich auf der Seppnalm am Zauchwinkler Höhenweg.
Mödritsch
9344 Weitensfeld

Entstehungszeit

2005

Eigentümer / Betreuer

Fam. Reinsberger vulgo Sepp