Login



Rueßkreuz

Foto: Josef Plimon 2011

Rueßkreuz 1

Rueßkreuz - Bild 1

Foto: Josef Plimon 2011

Rueßkreuz 2

Rueßkreuz - Bild 2

Foto: Josef Plimon 2011

Rueßkreuz 3

Rueßkreuz - Bild 3

Foto: Josef Plimon 2011

Rueßkreuz 4

Rueßkreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2011

Rueßkreuz, Gottvater im Wolkenkranz

Rueßkreuz - Bild 5
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5

Beschreibung

Beim Rueßkreuz handelt es sich um einen Giebelbildstock. Er weist eine Haupt-Bildnische und eine darüberliegende kleinere, runde Bildnische auf. Im Fundament ist eine der Grabnische Jesu nachgebildete Ausnehmung vorhanden, welche jedoch leer ist.
Der in der Hauptnische dargestellte hl. Christophorus wurde im Zuge der Renovierung im Jahr 1986 neu gestaltet.
Ebenfalls neu entstand die Darstellung Gottes mit der Taube in der darüberliegenden runden Nische. Bis dahin war dort das Symbol der hl. Dreifaltigkeit mit dem Auge Gottes zu sehen. Diese beiden Darstellungen stammen aus der vorhergegangenen Renovierung von 1960.

Öffentlich zugänglich.

Legende, Geschichte, Sage

Bis zum Ausbau der Bleiburger Straße Ende der 1960-er Jahre wurde bei diesem Bildstock bei Feldprozessionen (Fronleichnam, Jakobikirchtag) das 2. Evangelium gelesen. Danach wurden die Prozessionen nicht mehr auf der stark befahrenen Straße geführt, sondern über den Feldweg nördlich der neuen Neuhauser Siedlung.

Motive / Inschriften

hl. Christophorus mit Jesuskind
Gottvater mit Taube (Rundnische)

Gemeinde

Neuhaus

Standort

An der Einbindung der Osteinfahrt der Ortschaft Neuhaus in die Bleiburger Straße (Westlich des Liaunig-Museums)
Neuhaus
9155 Neuhaus

KünstlerIn

Probst Manfred

Eigentümer / Betreuer

Schloss Neuhaus, jetzt AWB-Stiftung (Steiner, St. Paul i.Lav.)

Dazu im Lexikon