Login



Römischer Meilenstein

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Römischer Meilenstein 1

Römischer Meilenstein - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Römischer Meilenstein 2

Römischer Meilenstein - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Römischer Meilenstein 3

Römischer Meilenstein - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Römischer Meilenstein 4

Römischer Meilenstein - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Römischer Meilenstein 5

Römischer Meilenstein - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2019

Römischer Meilenstein 6

Römischer Meilenstein - Bild 6
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6

Beschreibung

Der römische Meilenstein in Möllbrücke ist gut erhalten und für jedermann zugänglich aufgestellt. Es gibt neben diesem Meilenstein entlang der ehemaligen römischen Drautalstraße Oberkärntens nur noch einen weiteren, der bei Rennstein oberhalb von Villach gefunden wurde.

Legende, Geschichte, Sage

Der römische Meilenstein wurde am 25. Juni 1944 am westlichen Ortsausgang von Möllbrücke in Richtung Sachsenburg, wo die Bundesstraße einen rechten Winkel zur Südbahn bildet, beim Personalhausbau der Fa. F. X. Wirth in einem Meter Tiefe gefunden. Der Meilenstein wurde zuerst an der Südseite des Personalhauses eingemauert und später von der ÖDK und der Marktgemeinde Lurnfeld auf dem Rasen vor dem Kraftwerk aufgestellt. Die Fundstelle ist genau 5 römische Meilen, also 7,5 km von der antiken Stadt Teurnia entfernt.

Motive / Inschriften

Die Inschrift auf dem Meilenstein besagt, dass dieser Stein in der Zeit des römischen Kaisers Marcus Opelius Macrinus und seines Sohnes Marcus Antonius Diadumeniaus bei Ausbesserungen der Straße gesetzt wurde. Diese Ausbesserungen fanden zwischen 11. April 217 und 8. Juni 218 statt.
Die beiden Kaiser sind mit ihren vollen Titeln auf dem Meilenstein angeführt und nennen sich selbst "fürsorgliche Kaiser", also "providentissimi Augusti", der Sohn nennt sich außerdem noch "princeps juventutis", Führer der Jugend.

Gemeinde

Lurnfeld

Standort

Kohlweg
Möllbrücke
9813 Lurnfeld

Entstehungszeit

218 n. Chr.

Eigentümer / Betreuer

Fa. F. X. Wirth Ges.m.b.H