Login



Propsteikreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Propsteikreuz 1

Propsteikreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Propsteikreuz 2

Propsteikreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Propsteikreuz, Mondsichelmadonna flankiert von zwei Heiligen

Propsteikreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Propsteikreuz, vermutlich Darstellung hl. Rupert

Propsteikreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Propsteikreuz, Heiligendarstellung

Propsteikreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Propsteikreuz, Deckengemälde mit Engeln

Propsteikreuz - Bild 6
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6

Beschreibung

Beim Propsteikreuz handelt es sich um einen Bildstock, der sich rund 300 m nördlich des Maria Saaler Doms inmitten eines Feldes an einer leicht erhöhten Stelle in einem kleinen Wäldchen befindet.
Der Bildstock besitzt einen annähernd quadratischen Grundriss und hat an der Ostseite eine große bis zum Boden reichende Nische, die durch ein schmiedeeiserne Gitter gesichert ist. Das Pyramidendach ist mit Eternitschindeln gedeckt.

Der Bildstock ist nach Osten ausgerichtet.

Öffentlich zugänglich.

Legende, Geschichte, Sage

Der Kogel mit dem Propsteikreuz nördlich des Kirchhügels und nahe dem Freilichtmuseum von Maria Saal war in früheren Zeiten eine Oase der Ruhe. Die Pröpste von Maria Saal, ebenso wie die Prieser der Marienanstalt beteten dort ihr Brevier. Lange Zeit hindurch gab es auch jedes Jahr eine Prozession zum Propsteikreuz.

Motive / Inschriften

Das Propsteikreuz weist innen eine reiche Bemalung auf.
Innere Rückwand:Sichelmondmadonna flankiert von zwei Heiligen;
Links: vermutlich Darstellung des hl. Rupert;
Rechts: vermutlich Darstellung hl. Augustinus;
Decke: 3 Engel

Gemeinde

Maria Saal

Standort

Das Propsteikreuz liegt inmitten eines Feldes nördlich des Maria Saaler Doms.

Eigentümer / Betreuer

Kongregation der Barmherzigen Schwestern