Login



Pottakkreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Pottakkreuz 1

Pottakkreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Pottakkreuz 2

Pottakkreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Pottakkreuz 3

Pottakkreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Pottakkreuz, Kruzifix 1

Pottakkreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Pottakkreuz, Kruzifix 2

Pottakkreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Pottakkreuz, Kruzifix 3

Pottakkreuz - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Pottakkreuz, Kruzifix 4

Pottakkreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Der Barockbildstock, flankiert von zwei Birken, ist nach Süden ausgerichtet und hat eine begehbare Nische, welche ein großes Kruzifix birgt. Um das Jahr 2000 generalsaniert, wurde zuvor bereits das Kruzifix von Sieglinde Falkinger restauriert. 2018 wurde der Bildstock neuerlich frisch gefärbelt. Es besteht die Vermutung, dass das Pottakkreuz an den inneren Seitenwänden ursprünglich mit Fresken ausgestattet war.

Legende, Geschichte, Sage

Bei der Fronleichnamsprozession in Grafenstein ist das Pottak- bzw. Mauthnerkreuz die 3. Station.
Die Prozession beginnt bei der Linde im Schlosshof, führt zum Bildstock der Trachtengruppe, weiter zum Pottakkreuz, von dort zum Dorfplatz und zurück zur Pfarrkirche.
Der Hof vulgo Pottak ist zumindest seit 1780 im Besitz der Fam. Mauthner vulgo Pottak. In dieser Zeit dürfte auch der Bildstock errichtet worden sein. Der Hof war früher der Herrschaft Grafenstein abgabepflichtig.

Gemeinde

Grafenstein

Standort

Der Bildstock steht am nördlichen Ende des Lindenweges.
Lindenweg
9131 Grafenstein

Eigentümer / Betreuer

Fam. Hermann Mauthner vulgo Potak