Login



Pokerschnigkreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2015

Pokerschnigkreuz 1

Pokerschnigkreuz - Bild 1

Pokerschnigkreuz - Bild 2

Pokerschnigkreuz - Bild 3

Pokerschnigkreuz - Bild 4

Pokerschnigkreuz - Bild 5

Pokerschnigkreuz - Bild 6

Pokerschnigkreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Beim Pokerschnigkreuz handelt es sich um einen Breitpfeilerstock mit einer großen bis zum Boden reichenden Nische. Der reich bemalte Bildstock ist inzwischen schon sehr verwittert. Er wurde 1875 erbaut und zuletzt 1949 renoviert.

Legende, Geschichte, Sage

Die Hofstelle vulgo Pokerschnig wurde 1875 verlegt und im Zuge dessen auch der Bildstock errichtet. 1907 erwarben Maria und Gregor Kassel, die Großeltern des heutigen Eigentümers, den Hof, der sich nun in 3. Generation im Familienbesitz befindet.

Motive / Inschriften

Im Giebel: vermutl. Gottvater im Wolkenkranz
Innen links: Muttergottes mit Kind
Innen mitte: Kreuzigung
Innen rechts: hl. Josef
Innen Decke: IHS-Monogramm
Stirnseite: Malereien nicht mehr zu erkennen
Außen links: vermutl. hl. Georg
Außen rechts: hl. Florian

Gemeinde

Griffen

Standort

Der Bildstock steht unweit des Hofes an der Straße.
Großenegg 7
9112 Griffen

Entstehungszeit

1875

Eigentümer / Betreuer

Fam. Erwin Kassel vulgo Pokerschnig