Login



Paulin Marterl

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2016

Paulin Marterl 1

Paulin Marterl - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2016

Paulin Marterl 2

Paulin Marterl - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2016

Paulin Marterl 3

Paulin Marterl - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2016

Paulin Marterl 4

Paulin Marterl - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2016

Paulin Marterl 5

Paulin Marterl - Bild 5
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5

Beschreibung

Beim Paulin Marterl handelt es sich um ein schmiedeeisernes Kreuz mit einer Inschriftentafel, welches unmittelbar neben dem Forstweg zum Gedenken an Johann Ogris vulgo Paulin aufgestellt wurde. Das Marterl wurde von der Schmiede Franz Malle in Strau bei Ferlach gefertigt.

Legende, Geschichte, Sage

Johann Ogris wurde in der Parzelle 971/7 KG 72011 Niederdörfl bei Schlägerungsarbeiten von einem selbst gefällten Baum erschlagen. Der Unfall geschah am 5. Novemer 1996 um ca. 13 Uhr in der gegenständlichen Waldparzelle der Liegenschaft vlg. Piselc (Niederdörfl 16), die damals wohl seiner Ehegattin Rosemarie Ogris gehörte. Johann Ogris wurde am 28.12.1933 in St. Margareten geboren und war Eigentümer der bäuerlichen Liegenschaft vlg. Paulin in St. Margareten 23 und Firmengründer des Unternehmens: "Johann Ogris Int. Transport- u. Speditions GmbH 9020 Klagenfurt a. W.", welches heute von seinem Sohn Hannes Ogris geführt wird.

Motive / Inschriften

Johann Orgis, 28. 12. 1933
verunglückt am 5. 11. 1996

Gemeinde

St. Margareten im Rosental

Standort

Parzelle 971/7, KG 72011 Niederdörfl

Eigentümer / Betreuer

Mag. Thomas Ogris