Login



Breitpfeilerbildstock in Aich

Foto: Andreas Kleewein 2009

Süd Ost Ansicht

Breitpfeilerbildstock in Aich bei Augsdorf - Bild 1

Foto: Andreas Kleewein 2009

Motiv Ost Seite: Hl. Florian

Breitpfeilerbildstock in Aich bei Augsdorf - Bild 2

Foto: Andreas Kleewein 2009

Motiv West Seite: Kreuzigung Christi

Breitpfeilerbildstock in Aich bei Augsdorf - Bild 3

Foto: Andreas Kleewein 2009

Süd West Ansicht

Breitpfeilerbildstock in Aich bei Augsdorf - Bild 4
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4

Beschreibung

Breitpfeilerbildstock nächst dem Hotel Fantur östlich der Straße in Richtung Dieschitz mit zwei großen Nischen an der Vorder- und Rückseite.

Legende, Geschichte, Sage

Dieser Bildstock soll nach den Franzosenkriegen um 1810, zum Gedenken an die gefallenen Soldaten errichtet worden sein. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Grenzstein des Königreichs Illyrien mit den Jahreszahlen 1811.
In den letzten Jahrzehnten wurde dieser Bildstock mehrmals verändert. Zu Beginn der 1960er Jahre wurde der Bildstock von dem damaligen Augsdorfer Pfarrer Franz Repnik eingeweiht. Die letzte Restaurierung fand 1977 statt.

Pichler Christian und Kofler Rudolf: Die Bildstöcke der Pfarre Augsdorf. In: 200 Jahre Pfarre Augsdorf. Festschrift. 1988.

Motive / Inschriften

Nische nach Westen : Kreuzigung Christi
Nische nach Osten: Hl. Florian

Gemeinde

Schiefling am See

Standort

Aich bei Augsdorf, ca. 200m südlich des Hotels Fantur vulgo Strnišč auf dem Weg Richtung Dieschitz

Eigentümer / Betreuer

Öffentliches Gut

Dazu im Lexikon