Login



Nepomuk Stöckl

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

Nepomuk Stöckl 1

Nepomuk Stöckl - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

Nepomuk Stöckl 2

Nepomuk Stöckl - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

Nepomuk Stöckl 3

Nepomuk Stöckl - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

hl. Nepomuk 1

Nepomuk Stöckl - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

hl. Nepomuk 2

Nepomuk Stöckl - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

hl. Nepomuk 3

Nepomuk Stöckl - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

hl. Nepomuk 4

Nepomuk Stöckl - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Der Bildstock steht am östlichen Nordufer der Marktbrücke in Gurk.
Aufbau: Über einem Bruchsteinsockel erhebt sich ein Holzgehäuse aus vier Holzsäulen und einer 12 cm starken Ziegelmauer an der Ostseite. Die Säulen sind einfach gefaßt aufgestellt und mit einem Fichtenholzkranz verankert auf dem der mit Holzschindeln gedeckte Dachstuhl aufsitzt. Der Giebel ist mit Brettern verschalt.

Legende, Geschichte, Sage

Es ist nicht bekannt, wann das Nepomuk Stöckl erstmals errichtet wurde. 1866 kam es zu einer Renovierung des Bildstockes, der dann am 24. Juni desselben Jahres wieder eingeweiht wurde. 1925 neuerliche Renovierung. 1955 wurde der hl. Nepomuk im Zuge der Uferschutzverbauung entfernt und von der Pfarre vorübergehend in Verwahrung genommen. Vor dem Abbruch der alten Gurker Marktbrücke war der hl. Nepomuk an der Westseite der Brücke, flussaufwärtsschauend in einer Kapelle untergebracht. 1957 wurde das Nepomuk Stöckl neu errichtet, diesmal am Nordufer der Gurk auf der Ostseite der Brücke. Das Gehäuse für den hl. Nepomuk wurde vom Zimmermeister Fritz Krassnitzer aus Zweinitz angefertigt.

Ein Heiligtum an einem Fluß soll den Übergang vor Unglück bewahren. Und so wacht in Gurk auch heute noch ein Brückenkreuz mit dem hl. Nepomuk, das Kruzifix in der Linken haltend, über das Wohl der Reisenden.

Alljährlich gab es an 16. Mai in Gurk eine Lichterprozession zum Nepomuk Stöckl. Dieser Brauch wurde noch bis Mitte der 80-er Jahre des
20. Jhs. regelmäßig gepflegt. Heute finden vor dem Bildstock gelegentlich Maiandachten statt.

Motive / Inschriften

hl. Nepomuk

Gemeinde

Gurk

Standort

Der Bildstock steht am östlichen Nordufer der Marktbrücke in Gurk
Marktbrücke
9342 Gurk

Eigentümer / Betreuer

Marktgemeinde Gurk

Dazu im Lexikon