Login



Naradkreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Naradkreuz 1

Naradkreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Naradkreuz 2

Naradkreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Naradkreuz 3

Naradkreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Naradkreuz 4

Naradkreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2018

Naradkreuz 5

Naradkreuz - Bild 5
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5

Beschreibung

Ein kleines gußeisernes Kruzifix ziert das schlichte Holzkreuz am Waldweg westlich oberhalb von Abriach, das lediglich aus einem Lärchenholzsteher mit Querbalken und einem mit Bitumenschindeln gedeckten Satteldach mit leicht gemusterten Stirnleisten besteht und hier schon etwas windschief im Erdboden steckt.

Legende, Geschichte, Sage

Das Wegkreuz steht an einem ehemaligen Verbindungsweg von Abriach über vulgo Wischounig zum vulgo Ratunjak, der heute in dieser Form nicht mehr besteht, im Franziszeischen Kataster allerdings noch eingetragen ist. Ursprünglich stand das Kreuz einige Meter weiter talwärts, direkt an der Weggabelung und wurde bedingt durch den Wasserleitungsbau weiter in den Wald hinein überstellt. Das Kreuz gehörte zum Hof vulgo Narad und wurde aus Dankbarkeit für die glückliche Heimkehr aus dem Krieg errichtet.

Gemeinde

Gallizien

Standort

Das Wegkreuz steht heute recht versteckt auf einem verwachsenen Forstweg im Wald wenige Meter vom Wohnhaus Abriach 25 entfernt.
Abriach 25
9132 Gallizien

Eigentümer / Betreuer

Heinz Wolte