Login



Lusnigkreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2011

Lusnigkreuz 1

Lusnigkreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2011

Lusnigkreuz 2

Lusnigkreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2011

Lusnigkreuz 3

Lusnigkreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2011

Lusnigkreuz, Muttergottes mit Kind 1

Lusnigkreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2011

Lusnigkreuz, Muttergottes mit Kind 2

Lusnigkreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2011

Lusnigkreuz 4

Lusnigkreuz - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2011

Lusnigkreuz 5

Lusnigkreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Beim Lusnigkreuz handelt es sich um ein altes Wegkreuz, dass in der Zwischenzeit, da der Weg von Gretschitz nach St. Walburgen heute nicht mehr begangen wird, völlig allein inmitten einer Kuhweide, umgeben von Sträuchern, die es zu überwuchern drohen, steht.
Das Holzkreuz ist doppelseitig ausgeführt. Die auf den beiden Seiten auf Holzbrettern gemalten Heiligendarstellungen sind jedoch schon fast völlig verwittert. Die eine Holztafel zeigt eine Muttergottesdarstellung (Mondsichelmadonna?), das zweite Bild lässt sich nicht mehr deuten.
Ein breites mit Blech gedecktes Satteldach schützt das Kreuz vor Witterungseinflüssen.

Öffentlich zugänglich.

Legende, Geschichte, Sage

Direkt am Lusnigkreuz führte früher der Fußweg von Gretschitz nach St. Walburgen vorbei.

Gemeinde

Eberstein

Standort

Das Wegkreuz steht unweit des Wohnhauses vulgo Lusnig.
Kaltenberg 5
9372 Eberstein

Eigentümer / Betreuer

Fam. Krammer Erwin, Dürnfeld 2