Login



Lugermann Kreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

Lugermann Kreuz 1

Lugermann Kreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

Lugermann Kreuz 2

Lugermann Kreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

Lugermann Kreuz, Kruzifix 1

Lugermann Kreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2005

Lugermann Kreuz, Kruzifix 2

Lugermann Kreuz - Bild 4
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4

Beschreibung

Beim Lugermann Kreuz handelt es sich um ein einfaches Holzkreuz mit einem holzgeschnitzten Herrgott mit einem blau gefärbelten Lendenschurz und einem aus Holzbrettern gezimmerten Dach.

Das Kreuz ist nach Süden ausgerichtet.

Öffentlich zugänglich.

Legende, Geschichte, Sage

Das Lugermann Kreuz hat seinen Namen von der Lugermann Keusche, die einst hier im Wald an der Wegkreuzung stand. Die Keusche wurde wahrscheinlich im Zusammenhang mit dem nahen Eisenerz-Bergbau am Kulm in den 1860-er Jahren errichtet. Um 1900 befand sich darin ein sehr einfaches Gasthaus. Das Haus vulgo Lugermann wurde schließlich nach dem 2. Weltkrieg abgerissen.

Von Gwadnitz kommend, führt noch heute ein Fußweg über das Lugermann Kreuz und die Schattseite direkt nach Gurk hinunter. Früher wurde dieser Weg auch von den Fuhrwerken als Transportweg genutzt.

Auch die einstige Wallfahrt zu Floriani von Zammelsberg über den Weigandhof (Sutsch) und das Debriacher Kreuz (Pisweg) zum Gunzenberg führte direkt am Lugermann Kreuz vorbei.

Motive / Inschriften

Kruzifix mit holzgeschnitztem Herrgott

Gemeinde

Gurk

Standort

Das Lugermann Kreuz steht mitten im Wald an einem Weggabelung am Gurktalerhöhenweg
Dörfl
9342 Gurk

Eigentümer / Betreuer

Lemisch Freja

Dazu im Lexikon