Login



Lobisser Fresken

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Lobisser Fresken 1

Lobisser Fresken - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Lobisser Fresken 2

Lobisser Fresken - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Lobisser Fresken 3

Lobisser Fresken - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Lobisser Fresken 4

Lobisser Fresken - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Lobisser Fresken 5

Lobisser Fresken - Bild 5
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5

Beschreibung

Ein dreistöckiges Bürgerhaus, das so genannte "Brunnwirt-Haus" im Zentrum von Grades im Metnitztal schmücken (noch) Fresken von Switbert Lobisser, der in den 1920-er und 1930-er Jahren des vorigen Jahrhunderts Kärntens führender Landschaftsmaler und Holzschneider war. Das Haus, auf dem die Fresken angebracht sind, steht nicht unter Denkmalschutz, es ist ein privates Gebäude.
Die Lobisserfresken sollen, wenn es nach dem Metnitzer Bürgermeister geht, in den kommenden Jahren saniert werden.

Öffentlich zugänglich.

Legende, Geschichte, Sage

Derzeit nichts bekannt.

Motive / Inschriften

Die Fresken am Wohnhaus zeigen Alltagsszenen aus dem bäuerlichen Leben im Bezug auf die vier Jahreszeiten.

Gemeinde

Metnitz

Standort

Das Haus steht an der Ecke Schloßstraße und St. Wolfganger Straße.
Schloßstraße
9362 Grades

KünstlerIn

Switbert Lobisser

Eigentümer / Betreuer

Roland Staunig

Dazu im Lexikon