Login



Lerchbaumerkreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Lerchbaumerkreuz 1

Lerchbaumerkreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Lerchbaumerkreuz 2

Lerchbaumerkreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Lerchbaumerkreuz 3

Lerchbaumerkreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Lerchbaumerkreuz 4

Lerchbaumerkreuz - Bild 4

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Lerchbaumerkreuz, Kruzifix 1

Lerchbaumerkreuz - Bild 5

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2010

Lerchbaumerkreuz, Kruzifix 2

Lerchbaumerkreuz - Bild 6

Foto: Norbert Cech 2008

Lerchbaumerkreuz 5

Lerchbaumerkreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Beim Lerchbaumerkreuz handelt es sich um ein Holzkreuz, das hangseitig, leicht erhöht über der Straße in Sagrad steht. Es wurde ursprünglich von den Ursulinen errichtet. Zuletzt von Roman Lerchbaumer 1991 renoviert und mit einem neuen Kupferdach ausgestattet. Das Kreuz wurde daraufhin am 15. September 1991 von Pfarrer Longin neuerlich eingeweiht. 2009 gab es anläßlich des 30-Jahr-Jubiläums der Betreuung des Kreuzes durch die Familie Lerchbaumer im Rahmen der alljährlichen Maiandacht eine kleine Feier bei dem Kreuz, an der auch sieben Ordensschwestern der Ursulinen aus Klagenfurt teilnahmen.

Das Kreuz ist nach Südosten ausgerichtet.

Öffentlich zugänglich.

Legende, Geschichte, Sage

Das Kreuz wurde ursprünglich vor rund 100 Jahren von den Ursulinen errichtet, befindet sich seit etwa 50 Jahren im Besitz der Familie Lerchbaumer und wird seit 1979 von Roman Lerchbaumer betreut.

Hier wird jedes Jahr eine Maiandacht gefeiert.

Motive / Inschriften

Kreuz mit holzgeschnitztem Herrgott.

Gemeinde

Maria Saal

Standort

Das Kreuz steht in Sagrad direkt an der Straße.
Sagrad
9063 Maria Saal

Eigentümer / Betreuer

Fam. Roman Lerchbaumer