Login



Kropfkreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2013

Kropfkreuz 1

Kropfkreuz - Bild 1

Foto: LJ Brückl 2013

Kropfkreuz, hl. Ulrich

Kropfkreuz - Bild 2

Foto: LJ Brückl 2013

Kropfkreuz, hl. Maria

Kropfkreuz - Bild 3

Foto: LJ Brückl 2013

Kropfkreuz, hl. Stefan

Kropfkreuz - Bild 4

Foto: LJ Brückl 2013

Kropfkreuz, hl. Georg

Kropfkreuz - Bild 5

Foto: LJ Brückl 2013

Kropfkreuz 2

Kropfkreuz - Bild 6

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2013

Kropfkreuz 3

Kropfkreuz - Bild 7
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7

Beschreibung

Der vierseitige Nischenbildstock steht unter einer mächtigen Linde an der Abzweigung St. Ulrich - Diex. Der Tabernakel besitzt tiefe Rundbogennischen und darüber ein Pyramidendach mit einem einfach gestrichenen Kreuz mit Kugelknauf als oberen Abschluss. Die letzte Renovierung erfolgte auf Initiative von Johann Jandl.

Legende, Geschichte, Sage

Durch den Straßenbau änderte sich der Standort dieses Bildstockes. Früher stand er genau an der Abzweigung, heute befindet er sich einige Meter oberhalb der Straße.
Das Kropfkreuz ist Ausgangspunkt der alljährlichen Bittprozession zur Kirche von St. Ulrich.

In der Sage "Wenn's heilig ist, dann ist's auch hell" verunglückt ein junger Mann beim Kropfkreuz auf dem Weg zum Prenteln auf seltsame Art und Weise.

Motive / Inschriften

Im Osten: hl. Ulrich
Im Süden: hl. Maria
Im Westen: hl. Florian
Im Norden: hl. Georg

Gemeinde

Brückl

Standort

Der Bildstock steht am Grund der Familie Jandl bei der Abzweigung St. Ulrich - Diex
St. Ulrich
9371 Brückl

Entstehungszeit

1819

Eigentümer / Betreuer

Familie Jandl vulgo Kropf

Dazu im Lexikon