Login



Krön Kreuz

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Krön Kreuz 1

Krön Kreuz - Bild 1

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Krön Kreuz 2

Krön Kreuz - Bild 2

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Krön Kreuz 3

Krön Kreuz - Bild 3

Foto: Monika Gschwandner-Elkins 2009

Krön Kreuz 4

Krön Kreuz - Bild 4
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4

Beschreibung

Das Kreuz steht westlich des Stallgebäudes am Hof vulgo Krön und wurde 2006 als Ersatz für einen 1972 im Zuge des Straßenbaus abgetragenen Bildstock von Franz Wernig errichtet und von Diakon Erich Stieger gesegnet. Es besteht aus einem entrindeten Kiefernstamm, in dessen Gabel ein Holzkreuz angebracht ist. Den Abschluss bildet ein mit Holzbretteln gedecktes Giebeldach.

Es ist nach Westen ausgerichtet.

Öffentlich zugänglich.

Legende, Geschichte, Sage

Ursprünglich befand sich am Hof vulgo Krön ein Holzkreuz, welches 1958 durch einen gemauerten Bildstock ersetzt wurde, der einen quadratischen Grundriss und eine nach Süden ausgerichtete Nische mit einem einfachen Kruzifix besaß. Dieser Bildstock stand über der Straße neben dem Getreidekasten. Der Bildstock wurde schließlich im Zuge der Straßenbaumaßnahmen 1972 entfernt. Erst 2006 wurde dann das neue Kreuz errichtet.

Die jährlichen Prozessionen von Pisweg zur Philippikirche in Masternitzen führen am Krön Kreuz vorbei. Früher diente das Kreuz auch als Totenrast.

Motive / Inschriften

Ein einfaches Holzkreuz ohne Korpus ziert das Krön Kreuz. In der Gabel des Kiefernstammes finden sich die Initialen F. P.

Gemeinde

Gurk

Standort

Das Kreuz steht direkt am Hof vulgo Krön in Pisweg
Krön 2
9342 Gurk

Entstehungszeit

2006

KünstlerIn

Franz Wernig

Eigentümer / Betreuer

Sonja Hochsteiner